Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Don Bosco Sozialeinrichtungen aus München

Kirche

Eigentümer

1859

Gründung

100-249

Mitarbeiter

Die Salesianer Don Boscos sind die zweitgrößte katholische Ordensgemeinschaft der Welt.

Gegründet wurde der Orden als Kongregation von Don Bosco und 17 weiteren Mitgliedern im Dezember 1859 in Würzburg. Die Gemeinschaft ist bis heute auf weltweit rund 16.000 Mitglieder angewachsen, in Deutschland ist der Orden seit 1916 vertreten. An 34 Stätten leben und arbeiten 320 Salesianer. Die Orden arbeiten mit mehr als 1.600 Mitarbeitern zusammen. Der deutsche Hauptsitz der Don Bosco Gemeinschaft in München.

Der Gründer Johannes Bosco ist ein Heiliger aus Turin im 19. Jahrhundert gewesen.
Zu den Tätigkeiten der Salesianer Don Boscos gehört die Unterstützung von jungen Menschen beim Übergang von der Schule ins Privatleben. So wird beispielsweise Hausaufgabenbetreuung und sozial- und heilpädagogische Unterstützung angeboten. In vielen Städten werden auch spezielle Bildungseinrichtungen für beeinträchtigte und benachteiligte Kinder und Jugendliche von dem Orden getragen.

Für die Ausbildung von spezialisierten Lehr- und Betreuungskräften gibt es in Benediktbeuern in Oberbayern ein Fortbildungszentrum.

In Zusammenarbeit mit öffentlichen und freien Trägern organisiert der Orden Hilfen zur Erziehung und Sozialarbeit für junge Menschen. Jugendlichen, die auf dem Arbeitsmarkt kaum Chancen haben, bietet die Organisation Ausbildungen an.

Nicht nur in Deutschland, weltweit bildet die Kinder- und Jugendarbeit den Schwerpunkt der Tätigkeit der Salesianer Don Boscos. Der Orden ist in 132 Ländern aktiv. Internationalen Austausch bieten Freiwilligenprogramme, die jungen Menschen die Möglichkeit bieten in den Niederlassungen der Salesianer überall auf der Welt tätig zu werden.

Als katholischer Orden bildet die Glaubensarbeit und Seelsorge einen weiteren Schwerpunkt der Salesianer.

Interessierte können sich an Aktionen und Projekten der Organisation direkt beteiligen oder über das 2001 gegründete Stiftungszentrum die Organisation finanziell unterstützen. Über das Stiftungszentrum kann auch eine eigene Stiftung organisiert werden. Weitere Hilfsmöglichkeiten sind ehrenamtliche Mitarbeit und der Freiwilligendienst. (hk)

Chronik

1816 Johannes Bosco wird in Turin geboren
1859 Gründung der Kongregation Don Bosco
1916 Der Orden wird in Deutschland aktiv
1934 Seligsprechung von Johannes Bosco
2003 Zusammenschluss der Nord- und Südprovinz mit Hauptsitz in München

Adresse

Deutsche Provinz
der Salesianer Don Boscos
St.-Wolfgangs-Platz 10
81669 München

Telefon: 089-48008460
Fax: 089-48008461
Web: www.donbosco.de

Pater Josef Grünner ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.600 weltweit
Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1859

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE129523120
Kreis: München (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Ordensgemeinschaft der Salesianer (de)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Deutsche Provinz
der Salesianer Don Boscos

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro