Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Draxinger Werkzeugbauer aus Hauzenberg

Privat

Eigentümer

1961

Gründung

80

Mitarbeiter

Draxinger ist ein Familienunternehmen, das sich auf den Werkzeugbau sowie auf Stanz- und Umformtechnik spezialisiert hat. Der Industriebetrieb entwickelt und fertigt Präzisionsteile für Antriebs- und Fahrwerktechnik.

In der Metallverarbeitung richtet das Unternehmen das Augenmerk auf Komponenten der Antriebstechnik, Ladungssicherungstechnik, Dichtungstechnik sowie auf Kupplungselemente. Hierbei reicht das Spektrum vom Prototyp bis hin zum werkzeugfallenden Serienteil. Alljährlich verarbeitet der Spezialist für das Fräsen, Drehen, Schweißen rund 1.000 Tonnen Stahl verschiedenster Ausführung und Eigenschaften.

Die Anfänge des Unternehmens lassen sich bis in die frühen 1960er Jahre zurückverfolgen. Im Jahr 1961 gründete Willibald Draxinger sen. die Firma als Einzelunternehmen. Der Firmengründer setzte in dem Handwerksbetrieb den Schwerpunkt auf die Herstellung von Sondermaschinenteilen und Vorrichtungen für Pressformen. 1972 begann Willibald Draxinger damit, Stanzteile zu produzieren.

Ansässig ist das Traditionsunternehmen im bayerischen Hauzenberg. Die Stadt befindet sich im Bayrischen Wald, im niederbayerischen Landkreis Passau. (tl)

Chronik

Adresse

Draxinger GmbH

Jahrdorferschacht 10
94051 Hauzenberg

Telefon: 08586-9764-0
Fax: 08586-9764-99
Web: www.draxinger.com

Ruth Draxinger ()
Christian Hartl (34)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 80 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1961

Handelsregister:
Amtsgericht Passau HRB 3618

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 30.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE205393956
Kreis: Passau (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Draxinger Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Draxinger GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro