Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Collin Maschinenbauer aus Ebersberg

-

Eigentümer

1972

Gründung

110

Mitarbeiter

Collin ist ein inhabergeführtes Unternehmen, dessen Hauptbetätigungsfeld in der Entwicklung von Pilot- und Labor-Anlagen im Modulsystem liegt. Anwendung finden diese Lösungen vor allem in der kunststoffverarbeitenden Industrie sowie in Forschungseinrichtungen. Rund 85 Prozent der Produkte exportiert das Unternehmen.

Das Portfolio umfasst Extruder, Compounder, Walzwerke, Blasfoliendüsen sowie Flachfolienanlage. Hinzu kommen Rohrextrusionslinien, Co-Extrusionsanlagen zur Simulierung von Polymer-Verbunden, Blasfolienanlagen, Recken von polymeren Werkstoffen und Multifilament Laboranlagen zur Verarbeitung von Faserprodukten.

Die Collin Teach Line beinhaltet eine Baureihe von kompakten Tischmaschinen für die Verarbeitung von Polymeren speziell für die Bereiche Lehre und Ausbildung sowie Forschung und Entwicklung.

Aber auch weltweit ausgeführte Dienstleistungen spielen in dem Unternehmen eine wichtige Rolle. Zusätzlich zu kontinuierlichen Wartungsarbeiten führt Collin Instandsetzungen durch und unterstützt beim Kalibrieren von Anlagen. Auch befasst sich das Unternehmen mit der Integration der Maschinen in bestehende Anlagen. Ferner hat sich die Firma auf Umrüstungen spezialisiert.

Zum Kreis der Auftraggeber zählen Materialhersteller, Compoundeure, Folienproduzenten, Medizintechnik- und Pharma-Unternehmen sowie Betriebe aus dem Nahrungsmittelbereich. Zudem gehören Universitäten, Forschungseinrichtungen, Labore und Verpackungsunternehmen zum Kundenkreis.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in den 1970er Jahren. 1972 wurde der Betrieb als Einzelfirma Dr. Collin Systementwicklung ins Leben gerufen. Noch im selben Jahr machte man mit dem ersten Drei-Walzen-Kalander auf sich aufmerksam. Zwei Jahre später entschloss man sich dazu, das Produktprogramm um Walzwerke, Pressen, Einschneckenextruder und Compounder zu erweitern.

Highlight im Jahr 1979 war die Auslieferung des ersten automatisierten Messwalzwerks. Drei Jahre später zog das Unternehmen an einen neuen Standort in neugebaute Büros und Montagehallen nach Ebersberg.

Nachdem der Spezialist für Pilot- und Labor-Anlagen im Jahr 1985 erste Co-Extrusionsanlagen auf den Markt gebracht hatte, folgte im Jahr 1991 die erste wassergekühlte Blasanlage mit Sieben-Schicht-Blasdüse. Zwei Jahre brachte der mittelständisch geprägte Betrieb die erste Co-Extrusionsanlage für Katheterschläuche auf den Markt.

Das Jahr 1995 stand ganz im Zeichen des ersten Pharmakalanders zur Herstellung von Tabletten, auch stellte Collin die erste optische Folienkontrollanlage vor. Weitere Highlights im Jahr 2007 war die erste Blasfolienanlage mit Wendestangensystem, eine rotierende Blasfoliendüse sowie der erste Kalander für optische Folien mit schwenkbarer dritter Walze.

2014 kam es zur Übernahme der Dr. Collin GmbH durch die Next Generation Gruppe. 2017 investierte die Firma in ein neues Unternehmensgebäude in Maitenbeth.

Seinen Sitz hat das Unternehmen im bayerischen Ebersberg. Die Stadt befindet sich in Oberbayern. Zudem verfügt der Mittelständler in der USA über eine Vertriebs- und Serviceniederlassung. Hinzu kommen Vertretungen in den Benelux-Staaten, in Frankreich, den USA, China, Brasilien, Indien, Hongkong, der Schweiz sowie in Griechenland, Portugal und der Slowakei. (tl)

Chronik

1972 Gegründet als Einzelfirma Dr. Collin Systementwicklung
2014 Übernahme durch die Next Generation Gruppe

Branchenzuordnung

28.49 Herstellung von sonstigen Werkzeugmaschinen
wer-zu-wem Kategorie: Maschinenbauer

Adresse

Dr. Collin GmbH

Sportparkstr. 2
85560 Ebersberg

Telefon: 08092-2096-0
Fax: 08092-20862
Web: www.drcollin.de

Dr. Friedrich Kastner

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Next Generation Group (at)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 110 in Deutschland
Umsatz: 20 Mio. Euro (2014)
Filialen:
Gegründet: 1972

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 49309

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE131172891
Kreis:
Region:
Bundesland: