Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Dresden Elektronik
aus Dresden
Download Unternehmensprofil

> 101 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1990 Gründung

dresden elektronik ingenieurtechnik gmbH

Enno-Heidebroek-Str. 12

01237 Dresden

Kreis: Dresden

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 0351-31850-0

Fax: 0351-31850-10

Web: www.dresden-elektronik.de

Gesellschafter

Pietschmann Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Dresden HRB 749
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE140125678

Kontakte

Geschäftsführer
Lutz Pietschmann
Daniela Geißler
Die Firma Dresden Elektronik ist ein Komplettanbieter für industrielle Baugruppen im elektronischen Bereich.

Im Mittelpunkt des sächsischen Unternehmens mit Sitz in Dresden stehen kundenindividuelle Elektroniklösungen aus einer Hand. Zum Einsatz kommen die Entwicklungen in unterschiedlichen Branchen. Abgerundet werden die Dienstleistungen durch umfangreiche Testsysteme.

Schwerpunktmäßig liegt der Fokus auf dem Anlagen- und Maschinenbau oder wissenschaftlichen Einrichtungen. Darüber hinaus werden auch Produkte für die Automobilindustrie und Halbleiterindustrie gefertigt. Ferner profitieren die Bühnentechnik und Verkehrstechnik sowie die Flugzeugindustrie von den Lösungen.

Im Bereich Entwicklung geht es um die jeweils maßgeschneiderte Software und Hardware für unterschiedlichste Anforderungen. Als Lösungen werden Einzelkomponenten als auch komplette Systeme entwickelt. In der Leistungspalette enthalten sind Prozess- und Antriebssteuerungen sowie auch Transponder. Überdies stehen Datenfunk-Applikationen im Fokus sowie die Fahrzeugelektronik oder auch Feldbuskomponenten.

Im Segment Fertigung bilden SMD-Leiterplattenbestückungen die Kernkompetenz. In der Fertigungslinie können täglich etwa 300.000 Bauteile bestückt werden. Pro Jahr werden Losgrößen bewältigt bis 100.000 Stück.

Tochterunternehmen ist die dresden elektronik verkehrstechnik.
Die Nutzfläche des Betriebs erstreckt sich auf 3.000 Quadratmeter.
Zur Verfügung steht ein Typprüflabor.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1990. 1994 startete der Aufbau von Kleinstserien. 1998 entstanden Arbeitsentwicklungen an den Stromquellen der Raumstation ISS. 2003 erweiterte sich das Geschäftsfeld auf die Serienproduktion für Automobile. 2005 kam es zur Einführung der Marke deTRA 3000 als Lichtsignalanlage. 2008 wurde die neue Betriebsstätte bezogen. (fi)


Suche Jobs von Dresden Elektronik
aus Dresden

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Electronic Manufacturing Service

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Pietschmann Familie)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.156.34 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog