Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Enka Tecnica Komponentenhersteller aus Heinsberg

Privat

Eigentümer

-

Gründung

123

Mitarbeiter

Enka Tecnica ist ein weltweit führender Spezialanbieter von Spinndüsen und Präzisionskomponenten. Das mittelständische Unternehmen stellt Spinndüsen für Nonwoven, Nass- und Trockenspinnen, Schmelzspinnen und Mikrokomponenten her.

Enka Tecnica kann auf das Wissen und die Kompetenzen der drei Branchen-Pioniere Vereinigte Glanzstoff-Fabriken, später Enka beziehungsweise Akzo Nobel, Spinndüsenfabrik Gröbzig und Engelhard, das später Wetzel hieß, zurückgreifen.

Die Spinndüsen für Nonwoven spielen etwa dann eine Rolle, wenn es etwa um die Herstellung unterschiedlichster Vliesstoffe geht. Hierfür hält das Unternehmen ein breites Spektrum an Spinndüsen und Spinnpaketen für Spunbond- und Meltblown-Technologien bereit. Beispielhaft hierfür sind Spinndüsen, Verteilerplatten, Lochplatten, sogenannte Coat hanger und komplette Spinnbalken bis zu einer Länge von acht Metern. Darüber hinaus bietet die Firma Düsenstreifen für Wasserstrahlverfestigung.

Auf dem Gebiet des Nass- und Trockenspinnen-Verfahrens liefert Enka Tecnica Spinndüsen für Acetat-Tow, Viskose oder auch Aramid. Die Spinndüsen werden aus verschiedensten Edelstählen, einer Vielzahl von Edelmetalllegierungen oder Tantal und unterschiedlichsten Lochformen hergestellt.

Ebenso fester Bestandteil des Portfolios sind Aufnahmen und Spinnpakete für Nass- und Trockenspinnen-Verfahren. Das Unternehmen verfügt dabei über eine Vielzahl an Speziallegierungen.

Für Kunden, die Spinndüsen und Spinnpakete für Filamente und Stapelfasern im Trockenspinnen-Verfahren bevorzugen, bietet Enka Tecnica Mono-, Bico-, Trico- oder Mikrofilamente- Lösungen.

Für die Gesundheitsindustrie stellt das Unternehmen Hohlkern-Spinndüsen und Spinnpakete in verschiedensten Designs her. Des Weiteren bietet die Firma Kalibrierdüsen, kritische Düsen, Tastnadeln, Klebedüsen, Sonderanfertigungen von Präzisionsteilen mit Mikrostrukturen sowie Sonderwerkzeuge für die Mikrobearbeitung.

Nicht zuletzt bietet das Unternehmen Refresh-Services für gebrauchte Spinndüsen.
2010 hat die Firma als weltweit erster Anbieter ein Verfahren entwickelt, um Spinndüsen zu überarbeiten und wieder in den Herstellungsprozess zurückzuführen. Der Refresh-Service beinhaltet zudem die vorbeugende Wartung und Überarbeitung der Kapillaren und Oberflächen sowie Reparaturen von Schäden an Kapillaren und Düsenoberflächen. Zudem werden Düsen modifiziert und optimiert.

Zum Einsatz kommen die Spinndüsen bei der Herstellung von Reinigungstüchern, Wattevlies, Zigarettenfiltern, Teppichböden, sterilen Einwegbekleidungen, Dialysefiltern, hochfesten Geweben, Kohlefaserverbundwerkstoffen und Autoreifen.

Die Anfänge des Unternehmens liegen mittlerweile mehr als 100 Jahre zurück. 1910 meldete der Uhrmacher Christian Friedrich Eilfeld sein Patent auf die weltweit erste Metall-Spinndüse an. Gleichzeitig gründete er die Spinndüsenfabrik Gröbzig.

Ebenso elementar für das heutige Unternehmen war im Jahr 1899 die Gründung der Vereinigten Glanzstoff-Fabriken in Wuppertal. Sie entstanden auf Basis des 1897 angemeldeten Patents zur Herstellung zellulosischer Filamentgarne. Nach einigen Jahren firmierte das Unternehmen in Enka um.

1927 startete das amerikanische Unternehmen Engelhard Industries erstmals mit der Produktion von Metallspinndüsen. Später erfolgte die Übernahme durch die Firma Wetzel. Zu- und Verkäufe haben die Wege dieser drei traditionsreichen Unternehmen zusammengeführt. Seit dem Management-Buy-out im Jahr 2009 ist Enka Tecnica nach vielen Jahrzehnten wieder inhabergeführt.

Der Unternehmenssitz befindet sich im sachsen-anhaltinischen Gröbzig. Hierbei handelt es sich um einen Ortsteil der Stadt Südliches Anhalt, die sich im Landkreis Bitterfeld befindet. Eine weitere Produktionsstätte ist in Heinsberg angesiedelt. (tl)

Chronik

2015 Übernahme durch die Reifenhäuser-Gruppe

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Reifenhäuser Familie)

Adresse

Enka Tecnica GmbH

Gladbacher Str. 31
52525 Heinsberg

Telefon: 02452-9670892

Web: www.enkatecnica.com

Uwe Gaedike (52)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 123 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRB 11232

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE272293109
Kreis: Heinsberg
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Reifenhäuser Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Enka Tecnica GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro