Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Fischer Seats
Flugzeugbauer aus Landshut
Download Unternehmensprofil

> 75 Mitarbeiter

> Umsatz: 30 Mio. Euro (2016)

> 1985 Gründung

> Konzern Eigentümer

B/E Aerospace Fischer GmbH

Müller-Armack-Str. 4

84034 Landshut

Kreis: Landshut (Stadt)

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 0871-93248-0

Fax: 0871-93248-22

Web: www.fischer-seats.com

Gesellschafter

United Technologies Corporation (USA)
Typ: Konzern
Holding: Rockwell Collins Inc.

Börsennotiert: United Technologies Corp.
WKN: 852759 (UTC1)
ISIN: US9130171096

Handelsregister

Amtsgericht Landshut HRB 6002
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE258941507

Kontakte

Geschäftsführer
Roman Seidel
F+E Entwicklungen ist ein inhabergeführtes Unternehmen, dessen Kernaufgaben in der Herstellung von crashsicherer Bestuhlung für Hubschrauber liegen. Auf diesem Gebiet zählt die Firma zu den Weltmarktführern.

Das Portfolio umfasst Crew-Sitze, Passagiersitze, Pilotensitze, Flug-Beobachtersitze, Flugbegleitersitze und neutrale Sitze. Darüber hinaus bietet die Firma aber auch individuelle Lösungen. Etwa 90 Prozent der einzelnen Bauteile werden individuell entwickelt und produziert.

Die Hubschraubersitze der Firma F+E Entwicklungen sind in der Lage, im zivilen Bereich eine Belastung von 32 Gramm abzufangen. Spezielle Sitze für den militärischen Bereich halten dagegen Gravitationskräfte von bis zu 50 Gramm aus, gesetzlich gefordert sind mindestens 30 Gramm.

Das Unternehmen kann auf eine langjährige Geschichte zurückschauen. 1985 legte der Segelflieger Thomas Fischer den Grundstein für das heutige Unternehmen. Fischer vermarktete fortan ein selbst konstruiertes Aufsetztriebwerk für Segelflugzeuge. Später entwickelte er eine energieabsorbierende Stoßstange aus Kohlefaser für die Autoindustrie.

In den frühen 1990er Jahren brachte das Unternehmen den ersten crashsicheren Hubschraubersitz heraus. 1996 ging das Exemplar aus dem Hause F+E für Eurocopter in die Serienfertigung. 2009 expandierte die Firma und gründete in den USA eine Niederlassung.

Mit der Firma Fischer Seats USA war es fortan möglich, direkt die Kunden auf dem US-Markt zu erreichen. Hier erzielt F+E Entwicklungen knapp ein Drittel seiner Umsätze und gilt damit neben Europa als einer der wichtigsten Märkte. Heute setzen rund 60 Kunden auf die Leistungen des Weltmarktführers für crashsichere Hubschraubersitze.

Ansässig ist das Unternehmen im bayerischen Landshut. Zudem ist die Firma im US-amerikanischen Colorado Springs vertreten. Alle wichtigen Abteilungen, von der Entwicklung bis hin zum Kundensupport befinden sich unter einem Dach. Die Firma kauft sämtliche erforderlichen Komponenten für die Fertigung in der Region ein. So entstand rund um Landshut ein kleines Kompetenzzentrum für den richtigen Sitz in der Luftfahrt. (tl)


Suche Jobs von Fischer Seats
Flugzeugbauer aus Landshut

Chronik

2014 Übernahme durch B/E Aerospace
2017 Bekanntgabe Übernahme Rockwell Collins durch United Technologies

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Flugzeugbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.228.220.31 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog