Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Steinmüller Babcock Environment Anlagenbauer aus Gummersbach

Konzern

Eigentümer

1824

Gründung

220

Mitarbeiter

Steinmüller Babcock Environment hat sich auf das Engineering und den Bau von thermischen Abfallbehandlungsanlagen und Rauchgasreinigungsanlagen spezialisiert.

Das Unternehmen entstand aus dem Umwelt-Know-how der Deutsche Babcock Anlagen, Noell KRC Energie- und Umwelttechnik und L. & C. Steinmüller. ()

Chronik

1998 Übernahme durch Babcock Borsig
2014 Übernahme durch Nippon Steel & Sumikin

Adresse

Steinmüller Babcock Environment GmbH

Fabrikstr. 1
51643 Gummersbach

Telefon: 02261-85-0
Fax: 02261-85-2999
Web: www.steinmueller-babcock.com

Dr.-Ing. Gert Riemenschneider (61)
Hiroshi Murakami (56)

Ehemalige:
Dr. Gianfranco Catrini () - bis 03.07.2014
Dr. Gert Riemenschneider ()
Dr. Gian Paolo Maccone ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 220 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1824

Handelsregister:
Amtsgericht Köln HRB 48016

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 15.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE813550241
Kreis: Oberbergischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Nippon Steel & Sumikin (jp)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Steinmüller Babcock Environment GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro