Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Flohr Gruppe Recyclingunternehmen aus Neuwied

Privat

Eigentümer

1964

Gründung

100

Mitarbeiter

Die Flohr Gruppe ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf die Tätigkeitsfelder Transport, Logistik, Verwertungs- sowie Outsourcing- und Energielösungen setzt. Die Firma zählt zu den führenden Unternehmen in den Branchen Spedition, Logistik, Holz, Versorgung, Entsorgung, Energie, Food und Immobilien. Mit diesem Spektrum verfügt der Mittelständler europaweit über eines der umfangreichsten Leistungsspektren.

Die Firmengruppe setzt sich unter anderem aus den Unternehmen Flohr Spedition und Logistik zusammen. Sie hat sich auf die gesamte Bandbreite der Transportlogistik spezialisiert. Seit einen halben Jahrhundert befasst sich Flohr Spedition und Logistik mit Transport und Logistik auf der Straße, Schiene oder Wasser.

Rest- und Gebrauchtholz, das ebenso zur Gruppe gehört, ist Kooperationspartner der heimischen Sägeindustrie. Zudem ist der Holz-Spezialist alleiniger Lieferant für das Biomasseheizkraftwerk BHKW Flohr. Während ILD Flohr seinen Schwerpunkt auf innerbetriebliche Logistik Dienstleistungen setzt, hat sich BHKW Flohr auf die Gewinnung von Bioenergie spezialisiert. Grundlage hierfür ist ein Biomasseheizkraftwerk.

F und S Tank Service verfügt über eine Tankstelle, an der Kunden Diesel und Add-Blue für Lkw und Pkw tanken können. K und E Grundbesitz UG ist Spezialist für die Komplettverwaltung von Immobilien. Darunter fallen die gesamte Objektbuchhaltung sowie das Kosten-, Vertrags- und Beschaffungsmanagement. Die Kernaufgabe liegt darin, das Landesleistungszentrum Reiten in Neuwied-Oberbieber zu betreiben und zu verwalten.

Die Geburtsstunde des Mittelständlers schlug im Jahr 1964. In jenem Jahr wurde das Unternehmen von Werner Flohr als Handelsbetrieb mit eigenem Fuhrpark in Neuwied ins Leben gerufen. Die Tätigkeitsfelder setzen sich aus der Entsorgung von Rest- und Gebrauchtholz zusammen.

Highlight im Jahr 1973 war die Übernahme eines Speditionsbetriebs. Zudem wurde die Firma in Spedition und Holzspäne W. Flohr ins Leben gerufen. Im Jahr 1989 setzte man den Schwerpunkt vermehrt auf die Verwertung und den Transport. Zudem machte sich das Unternehmen mit dem Gebrauchtholzrecycling in der Branche einen Namen.

2004 nahm die Firma mit dem Partner Steag ein Biomasseheizkraftwerk in Betrieb. So war man in der Lage, fortan Strom und Prozessdampf für die Energieversorgung des Feinbleckwerks der Rasselstein erzeugen zu können. Kennzeichnend für das Jahr 2008 war die Umstrukturierung zur Flohr Unternehmensgruppe.

Nachdem man die Volumentransporte für die Chemieindustrie erweitert hatte, stieg die Firma in die landwirtschaftliche Produktion ein. Im Jahr 2012 baute das Unternehmen eine Dieseltankstelle für den eigenen und fremden Fuhrpark.

Der Stammsitz befindet sich im rheinland-pfälzischen Neuwied. Die Stadt liegt im gleichnamigen Landkreis unweit der Stadt Koblenz. (tl)

Chronik

1964 Gegründet durch Werner Flohr
1973 Übernahme eines Speditionsbetriebs

Adresse

Flohr Spedition & Logistik GmbH

Stettiner Str. 24-26
56564 Neuwied

Telefon: 02631-9149-0
Fax: 02631-9149-25
Web: www.flohr.de

Ralf Engel ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1964

Handelsregister:
Amtsgericht Montabaur HRB 13992

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 100.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE812860795
Kreis: Neuwied
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:

Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Flohr Spedition & Logistik GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro