Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

List in Goslar (Servicebund) Großverbraucher-Service aus Goslar

Privat

Eigentümer

1830

Gründung

170

Mitarbeiter

Die Firma Wilhelm List Nachfolger betreibt gastronomische Abholservices.

Im Fokus des niedersächsischen Großhandelsunternehmens mit Sitz in Goslar stehen diverse Services. Zum einen werden zwei Cash & Carry Abholmärkte in Goslar sowie Quedlinburg betrieben. Zum anderen agiert der Dienstleister unter der Marke Servicebund als Großhandel für die Gastronomie und Großverbraucher. Darüber hinaus wurde mit der Marke LiGos ein Großhandel für Süßwaren sowie Tabakwaren etabliert. Abgerundet wird das Leistungsspektrum von einem Großhandel für Obst sowie Gemüse.

Das Sortiment umfasst mehr als 18.000 Produkte. Offeriert werden von Frischfleisch über Molkereiprodukte bis zu Tiefkühlkost. Für Beratungen sind Außendienst-Mitarbeiter tätig.

Hauptabnehmer sind gastronomische Betriebe sowie die Hotellerie und Lebensmitteleinzelhändler. Zudem profitieren Heime sowie Kantinen und Tankstellen inklusive von Kiosken und Bäckereien von den Services.

Regelmäßig beliefert werden rund zweitausend Kunden.
Für diesen Zweck stehen zwanzig Lastkraftwagen mit einem Zweikammer-Kühlsystem zur Verfügung.
Das Liefergebiet erstreckt sich von Hannover bis Halle.
2.500 Kunden holen ihre Waren selbst von den beiden Großmärkten ab.

Gegründet wurde das Unternehmen List im Jahre 1830 durch August-Gottfried Sandvoss. 1865 übernahm Wilhelm List die Großhandlung. Im Laufe der Jahre entstand eine Kolonial-Großhandlung. Diese wurde 1920 von Rudolf Thiele übernommen. 1927 startete die Produktion von Delikatessgurken unter der Marke List nach hauseigenen Rezepturen. Um 1952 erweiterte sich das Angebot stetig. 1968 wurden die Firmen Sügro, 1993 Fondaco und 2008 Sahneböhm übernommen.

Der Service-Bund agiert als Zusammenschluss von Lebensmittel-Fachgroßhändlern:
Zusammengeschlossen haben sich 29 Großhändler, die ihre Waren an die Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung ausliefern. Bundesweit gibt es 37 Standorte. (fi)

Chronik

1830 Gründung einer Materialwaren-Großhandlung durch August-Gottfried Sandvoss
1865 Übernahme durch Wilhelm List
1920 Übernahme durch Rudolf Thiele
1927 Beginn der Herstellung von List-Delikatessgurken
1964 Eröffnung des ersten LIST-SB-Abholmarktes
1968 Übernahme einer Süßwaren- und Spirituosen-Fachgroßhandlung (Sügro)
1971 Eröffnung eines Verbrauchermarkts
1982 Aufgabe der eigenen Verbrauchermärkte
1983 Beitritt zum Service-Bund
1993 Übernahme des Fondaco C + C-Marktes in Quedlinburg
2008 Übernahme des Großhandelsunternehmens Sahneböhm in Hannover

Branchenzuordnung

46.39 Großhandel mit Nahrungs- und Genussmitteln, Getränken und Tabakwaren
wer-zu-wem Kategorie: Großverbraucher-Service

Adresse

Wilhelm LIST Nachfolger GmbH & Co. KG

Lilienthalstr. 1
38644 Goslar

Telefon: 05321-569-0
Fax: 05321-569-117
Web: www.list-goslar.com

Rainer-Rudolf von Oehsen ()

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich
Wilhelm LIST Nachfolger GmbH & Co. KG, 06484 Quedlinburg
 03946-73-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 170 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1830

Handelsregister:
Amtsgericht Braunschweig HRA 110077
Amtsgericht Braunschweig HRB 110004

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE115382616
Kreis: Goslar
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
von Oehsen Nf. Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: