Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Areva Anlagenbauer aus Erlangen

Konzern

Eigentümer

2001

Gründung

5900

Mitarbeiter

Areva entwickelt und baut Kernkraftwerke und Forschungsreaktoren. Zudem bietet es zahlreiche Dienstleistungen im Bereich der Kernenergie.

Seine Tätigkeitsschwerpunkte hat das Unternehmen neben Entwicklung und Bau von Kernkraftwerken auf kerntechnisches Engineering, Lieferung von Brennelementen und Kraftwerkskomponenten, Elektro- und Leittechnik, Projektmanagement, Modernisierung und Kraftwerksservice, hauptsächlich für Druck- und Siedewasserreaktoren, gelegt.

Die Geschäftsbereiche sind demnach auch in vier Hauptfelder unterteilt. Das sind:
  • Kernbrennstoff
  • Reaktoren
  • Service und
  • Komponenten

Entstanden ist das Unternehmen 2001 durch die Fusion von Siemens Nuclear Power, der Nuklearabteilung des Siemens-Konzerns, und der französischen Framatome, die zur französischen Areva gehört. Nimmt man die Vorläuferfirmen dazu, hat Areva NP bislang etwa hundert Kraftwerke in elf Ländern errichtet. Das entspricht rund dreißig Prozent der weltweiten nuklearen Kraftwerkskapazität. Nach der Atomwende 2011 gab Siemens bekannt sich aus dem Geschäft zurückzuziehen.

Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Paris. Dazu kommen zwei Regionalgesellschaften, eine in den USA, die andere in Deutschland. Deren Zentrale ist in Erlangen angesiedelt. Forschungs- und Entwicklungsstellen, Werke und Vertriebsbüros werden, zum Teil auch über Tochtergesellschaften in Erlangen, Bremen, Offenbach, Augsburg, Karlstein am Main und Duisburg unterhalten. In Lingen im Emsland gibt es zudem eine Brennelementefabrik, die Advanced Nuclear Fuels GmbH. Auf internationaler Ebene gibt es Vertretungen in Europa, Amerika, Asien und Afrika.

Nach Unternehmensaussage ist 'nachhaltige Entwicklung ein zentrales Element der Unternehmensstrategie von Areva.' Es bezeichnet sich als verantwortungsbewusstes Unternehmen, da es 'immer mehr Menschen Zugang zu sicherer, umweltfreundlicher' Energie ermöglichen würde. Es gibt sogar eine Stabsabteilung für nachhaltige Entwicklung, die als einen Hauptansatz die Verantwortung für die Umwelt nennt.

Über die Risiken der Atomenergie, angefangen vom Uranabbau bis zum Betrieb der Kernkraftwerke, lässt sich allerdings keine Aussage finden. Und auch über den nach wie vor ungelösten Umgang mit den strahlenden Abfällen findet sich kein Wort. Dass die eigene Position durchaus kontrovers zu betrachten ist, wird nicht thematisiert. ()

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Areva)

Adresse

AREVA GmbH

Paul-Gossen-Str. 100
91058 Erlangen

Telefon: 09131-900-0

Web: de.areva.com

Stefan vom Scheidt (63)
Carsten Haferkamp (48)

Ehemalige:
Rüdiger Steuerlein ()
Ulrich Gräber ()
Werk Offenbach, 63067 Offenbach
 069-255731000

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 5.900 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 2001

Handelsregister:
Amtsgericht Fürth HRB 7817

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 10.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE206407096
Kreis: Erlangen
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Areva (fr)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Areva CI SA
WKN: 890173 (ASR)
ISIN: FR0004275832

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AREVA GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro