Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Frankfurter Brauhaus Brauereien aus Frankfurt (Oder)

Investor

Eigentümer

1974

Gründung

145

Mitarbeiter

Das Frankfurter Brauhaus ist ein Bier- und Getränkehersteller.

Seinen Stammsitz hat es in Frankfurt an der Oder. Dort produziert es Bier und Erfrischungsgetränke. Das Sortiment besteht aus:
  • Frankfurter Pilsener
  • Frankfurter Export
  • Pilsator und
  • Maltonade

Die ersten drei Sorten gibt es in 0,5 Liter Mehrwegflaschen, das Pilsener außerdem auch in Fässern, das Pilsator auch in Halbliter-Dosen. Maltonade ist ein Bio-Erfrischungsgetränk mit natürlich fermentiertem Gerstenmalzextrakt, das in den Geschmacksrichtungen Holunder-Cranberry und Orange-Grapefruit angeboten wird.

Geschmacklich sind die Biere eher mild und feinherb gehalten. Durch einen etwas höheren Stammwürzegehalt als üblich, liegt auch der Alkoholgehalt über dem des durchschnittlichen deutschen Biers. Die Brauerei ist deutlich regional ausgerichtet und bietet ihre Produkte in erster Linie im Brandenburger Raum an. Neben dem eigenen kleinen Markenportfolio stellt das Unternehmen hauptsächlich als Lohnabfüller Biere für Handelsketten her. Zu den größten Kunden der Brauerei gehört Lidl.

Obwohl das Bierbrauen in der Oderregion eine lange Tradition hat, entstand die Oderland-Brauerei erst 1974 zur Bierabfüllung. Die eigene Bierproduktion begann 1988. Zwischen 1991 und 2003 gehörten die Frankfurter zum Dortmunder Getränkekonzern Brau und Brunnen. In diese Zeit fiel auch die Entwicklung der eigenen Marke Frankfurter. Brau und Brunnen verkaufte 2003 an die TCB-Beteiligungsgesellschaft, die dem Unternehmen den Namen Frankfurter Brauhaus gab. Die Brauerei unterhält ein eigenes Werk namens Viaplast zur Produktion der PET-Flaschen.

Nach verschiedenen DLG-Prämierungen bekam das Frankfurter Brauhaus 2010 den Bundesehrenpreis der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Ilse Aigner verliehen. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen als Sponsor auch bei verschiedenen regionalen Spitzensportvereinen. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Darguner Brauerei, Oettinger Brauerei.

Chronik

1974 Gegründet als Abfüllbetrieb Oderland-Brauerei
1988 Eigene Brauaktivitäten
1991 Übernahme durch Brau und Brunnen
2003 Übernahme durch die TCB-Beteiligungsgesellschaft

No-Name-Produkte von Frankfurter Brauhaus Brauereien aus Frankfurt (Oder)

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (TCB Berlin)

Weitere Links

Adresse

Frankfurter Brauhaus GmbH

Lebuser Chaussee 3
15234 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0335-661-967
Fax: 0335-661-914
Web: www.frankfurter-brauhaus.com

Mike Gärtner ()
Karsten Uhlmann ()

Ehemalige:
Götz Ziaja ()
Karsten Uhlmann ()
Mike Gärtner ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 145 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1974

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt/Oder HRB 9897

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.100 Euro
Rechtsform:
UIN: DE231522729
Kreis: Frankfurt (Oder)
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
TCB Berlin (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Frankfurter Brauhaus GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro