Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Feldschlößchen
Brauereien aus Dresden
Download Unternehmensprofil

> 133 Mitarbeiter

> Umsatz: 77 Mio. Euro (2017)

> 1838 Gründung

> Investoren Eigentümer

Feldschlößchen Aktiengesellschaft

Cunnersdorfer Str. 25

01189 Dresden

Kreis: Dresden

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 0351-4083-0

Fax: 0351-4083-722

Web: www.feldschloesschen.de

Gesellschafter

TCB Berlin
Typ: Investoren
Holding: Frankfurter Brauhaus

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Dresden HRB 1202
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.200.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811136707

Kontakte

Vorstand
Mike Gärtner
Karsten Uhlmann
Feldschlösschen ist eine ostdeutsche Brauerei.

Ihre bekannteste Biermarke verkauft sie unter ihrem Firmennamen Feldschlösschen. Es gibt sechs verschiedene Biertypen, wobei das Pilsener das Hauptprodukt darstellt. Dazu kommen Export, Urbock, Diät-Pilsener, Radler und Diesel. Außerdem wird auch das dunkle Bier Schwarzer Steiger gebraut.

Die Brauerei steht in Dresden im Elbtal. Die Produkte werden nach dem deutschen Reinheitsgebot hergestellt, also nur mit Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. Angeschlossen ist ein Verkaufsshop, in dem nach den regelmäßig durchgeführten Besichtigungen auch Devotionalien von Feldschlösschen gekauft werden können.

Leonhard Meisl erwirbt 1838 ein Grundstück am alten Feldschlösschen und beginnt mit dem Bau einer Brauerei, aus der 1858 ein Aktienunternehmen wird. 1960 wird sie mit anderen Bierproduzenten der Elbmetropole zum VEB Dresdener Brauereien. 1990 entsteht die Sächsische Brau-Union, die zwei Jahre später von der Hamburger Holsten-Brauerei übernommen wird.

1995 wird aus der Sächsischen Brau-Union die Firma Feldschlösschen. Da 2004 Holsten an Carlsberg verkauft wird, bekommt auch Feldschlösschen einen neuen Mutterkonzern und braut in der Folge Bier für die zur Unternehmensgruppe gehörenden Schwestern wie Holsten, Duckstein oder Lübzer. Anfang 2011 verkauft Carlsberg die Dresdener Brauerei an das Frankfurter Brauhaus aus Frankfurt an der Oder, das wiederum im Besitz der TCB-Beteiligungsgesellschaft ist. (sc)


Suche Jobs von Feldschlößchen
Brauereien aus Dresden

Chronik

1838 Gegründet durch Leonhard Meisl
1960 Teil des VEB Dresdener Brauereien
1990 Sächsische Brau-Union
1992 Übernahme durch Holsten
1995 Aus Sächsischer Brau-Union wird Feldschlösschen
2011 Übernahme durch die TCB Beteiligungsgesellschaft

Branchenzuordnung

11.05 Herstellung von Bier
wer-zu-wem Kategorie: Brauereien

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.207.106.142 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog