Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Oettinger Brauerei Brauereien aus Oettingen

Privat

Eigentümer

1731

Gründung

1081

Mitarbeiter

Oettinger ist eine der größten deutschen Brauereien.

Seine Biere zählen zu den absatzstärksten in ganz Deutschland, obwohl sie im unteren Preissegment angesiedelt sind und in vielen Getränkeshops beziehungsweise Supermärkten nicht zum Standardsortiment gehören. Zudem wird auf vermeintlich verkaufsfördernde Werbung fast komplett verzichtet.

Das Sortiment wird mit wenigen Ausnahmen, die auf lokale Tradition setzen und außerhalb kaum bekannt sind, bundesweit vermarktet. Die Standardflasche für die Abfüllung fasst 0,5 Liter und ist braun. Üblicherweise kommt sie in Zwanzigerkästen in den Verkauf. Getränkedosen, Fässer und andere Flaschengrößen kommen zwar auch zur Nutzung, spielen aber eher eine untergeordnete Rolle.

Das Sortiment umfasst rund zwanzig nach dem deutschen Reinheitsgebot hergestellte Biersorten und Biermischgetränke, die unter dem Namen Original Oettinger auf den Markt gebracht werden. Angeboten werden sie bundesweit an etwa 10.000 Verkaufsstellen, was im Vergleich zur Konkurrenz sehr wenig ist. Krombacher beispielsweise wird an circa 40.000 Verkaufsstellen offeriert.

Naheliegenderweise hat das Unternehmen seinen Stammsitz in Oettingen im bayerischen Teil von Schwaben. Weitere Brauereiniederlassungen werden in Braunschweig, Gotha und Mönchengladbach unterhalten. Auslieferungslager stehen im Norden Baden-Württembergs in Walldorf und im mecklenburgischen Schwerin bei der ehemaligen Schloßbrauerei Schwerin. Dazu kommt noch ein Exportbüro in Hamburg, wobei der Großteil der Produktion in Deutschland verkauft wird.

Erstmals Erwähnung fand das Oettinger Brauhaus bereits im Jahr 1333. Es wechselte über die Jahrhunderte logischerweise häufiger die Eigentümer, bevor es Anfang des letzten Jahrhunderts zu einer Genossenschaft umfirmierte. 1956 erwarb die Familie Kollmar das Unternehmen. Und weil die im fränkischen Fürnheim seit 1731 Bier brauten, beruft sich Oettinger auf eine seit 1731 währende kontinuierliche Brautradition. (sc)

Chronik

1333 Erste Erwähnung des Oettinger Brauhauses
1731 Beginn der Brautradition der Familie Kollmar
1995 Beteiligung der Hannover Finanz
2000 Rückkauf der Anteile

No-Name-Produkte von Oettinger Brauerei Brauereien aus Oettingen

Weitere Links

Adresse

Oettinger Brauerei GmbH

Brauhausstr. 8
86732 Oettingen

Telefon: 09082-708-0
Fax: 09082-708-110
Web: www.oettinger-bier.de

Michael Mayer ()
Dr. Karl Liebl (48)
Jörg Dierig (47)

Ehemalige:
Kurt Meyer () - bis 15.05.2014
Dirk Kollmar ()
Michael Mayer ()
Logistikzentrum Schwerin, 19061 Schwerin
 0385-6868-163

Brauerei Braunschweig, 38102 Braunschweig
 0531-7003-0

Brauerei Mönchengladbach, 41066 Mönchengladbach
 02161-5769-0

Lager Walldorf, 69190 Walldorf
 06227-839599-0

Brauerei Gotha, 99867 Gotha
 03621-467-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.081 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1731

Handelsregister:
Amtsgericht Augsburg HRB 759

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE127493154
Kreis: Donau-Ries
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Kollmar-Mayer (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Oettinger Brauerei GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro