Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Friedehorst Pflegeheime aus Bremen

Kirche

Eigentümer

1947

Gründung

1300

Mitarbeiter

Friedehorst ist ein gemeinnütziges Dienstleistungszentrum evangelischer Prägung mit verschiedenen Einrichtungen.

Das Gelände im Bremer Stadtteil Lesum, auf dem sich Friedehorst befindet, umfasst ein Areal von rund 275.000 Quadratmetern, von denen alleine 100.000 Quadratmeter Parkanlage sind. Alle Einrichtungen dienen ausschließlich wohltätigen Zwecken und sind als karitativ anerkannt. Das Unternehmen richtet sich dabei vor allem an hilfs- und förderungsbedürftige Menschen. In Friedehorst stehen Dienste und Betriebe zur Förderung, Pflege, Betreuung und Rehabilitation auf einem Grundstück bereit.

Die großen betrieblichen Einrichtungen in Friedehorst sind:
  • das Kinderhospiz Jona
  • das Berufsförderungswerk Friedehorst Bremen
  • ein neurologisches Rehabilitationszentrum
  • das Nebelthau-Gymnasium
  • die Reha-Aktiv Friedehorst sowie
  • ambulante Pflegedienste
  • Dienste für Senioren und Pflege
  • Dienste für Menschen mit Behinderung

Ergänzt werden diese durch zahlreiche Servicebetriebe und -einrichtungen. Wie etwa einen Saal, in dem Kino-, Theater-, Konzert- und Sportveranstaltungen durchgeführt werden, ein Café, ein Bistro, zwei Kioske, eine Poststelle, ein Buchantiquariat, ein Orthopädietechniker mit Schuhmacherei, zwei Bewegungsbäder, drei Friseursalons, ein Recyclinghof, ein offener Mittagstisch für Senioren und eine Seelsorge.

Denn die Wurzeln von Friedehorst - Vereinigte Anstalten der Inneren Mission, so der vollständige Gründungsname, liegen im christlichen Glauben. 1947 wurde eine ehemalige Kaserne zu einer Anlaufstelle für heimatlose Menschen und Menschen in Not umfunktioniert. 1962 gab die evangelische Kirche die Hälfte des Geldes zum Kauf des Geländes hinzu und unterstützte maßgeblich den Ausbau. 2004 wandelte man die Rechtsform um.

Friedehorst ist seitdem unter dem Dach der gleichnamigen Stiftung kirchlichen Rechts organisiert. Unter dieser ist die Friedehorst gemeinnützige Gesellschaft mit ihren elf rechtlich eigenständigen Tochterfirmen, die alle über eigene Geschäftsführungen verfügen, angesiedelt. Friedehorst gehört zum Diakonischen Werk, dem Wohlfahrtsverband der Evangelischen Kirche.

Obwohl das Unternehmen auf Grund seiner Ausrichtung das Wohl der Menschen in den Vordergrund stellt, muss es betriebswirtschaftlich agieren. Die Kosten für den Betrieb werden zum Teil von den Nutzern und Patienten selbst getragen. Dazu kommen Gelder von Pflegekassen, Sozialhilfeträgern, Unfallversicherungen und ähnlichen Institutionen. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Evangelische Kirche)

Güstrower Werkstätten in 18273 Güstrow () Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk in 42799 Leichlingen () Evangelische Bank in 34117 Kassel () Evangelische Darlehnsgenossenschaft in 24103 Kiel () Evangelische Heimstiftung in 70190 Stuttgart () Diakonissenkrankenhaus in 01099 Dresden () Diakoniekrankenhaus Chemnitzer Land in 09232 Hartmannsdorf () KEH Berlin in 10365 Berlin () Ev. Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow in 14974 Ludwigsfelde () Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in 17036 Neubrandenburg () Diako Flensburg in 24939 Flensburg () Ev. Krankenhaus Oldenburg in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Diako Bremen in 28239 Bremen () Friederikenstift in 30169 Hannover () Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende in 37075 Göttingen () Florence Nightingale Krankenhaus in 40489 Düsseldorf () Evangelisches Krankenhaus Mettmann in 40822 Mettmann () Comramo in 30173 Hannover () EvK Herne / Castrop-Rauxel in 44623 Herne () Evangelische Kliniken Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () Ev. Krankenhaus Wesel in 46485 Wesel () Klinikum Niederrhein in 47169 Duisburg () Krankenhaus Bethanien Moers in 47441 Moers () Valeo Kliniken in 59063 Hamm () EVK Köln-Weyertal in 50931 Köln () Evangelisches Krankenhaus Kalk in 51103 Köln () Ev. Krankenhaus Bergisch Gladbach in 51465 Bergisch Gladbach () Krankenhäuser der Kreuznacher Diakonie in 55543 Bad Kreuznach () Stiftungsklinikum Mittelrhein in 56068 Koblenz () Diakonie Klinikum in 57074 Siegen () Diakonie Ruhr in 44787 Bochum () Ev. Krankenhaus Bethanien in 58644 Iserlohn () Krankenhaus Sachsenhausen in 60594 Frankfurt am Main () Kindernothilfe in 47249 Duisburg () Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim in 67098 Bad Dürkheim () Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer in 67346 Speyer () Diakoniekrankenhaus Mannheim in 68163 Mannheim () Krankenhaus Salem in 69121 Heidelberg () Diakonie-Klinikum Stuttgart in 70176 Stuttgart () Das Diak: Klinikum in 74523 Schwäbisch Hall () Siloah St.Trudpert Klinikum in 75179 Pforzheim () Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr in 76199 Karlsruhe () Evangelische Diakoniekrankenhaus in 79110 Freiburg () Cnopf'sche Kinderklinik in 90419 Nürnberg () Diakoniewerk Westsachsen in 08371 Glauchau () Evangelischer Pressedienst in 60439 Frankfurt am Main () DG Kappeln in 24376 Kappeln () Stadtmission Nürnberg in 90408 Nürnberg () Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel in 34119 Kassel () Stiftung Carolinenheim Apolda in 99510 Apolda ()

Adresse

Stiftung Friedehorst

Rotdornallee 64
28717 Bremen

Telefon: 0421-6381-201
Fax: 0421-6381-650
Web: www.friedehorst.de

Michael Schmidt ()
Ralph Frhr. von Follenius ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.300 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1947

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE263279399
Kreis:
Region:
Bundesland: Bremen

Gesellschafter:
Evangelische Kirche (de)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Stiftung Friedehorst

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro