Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Fruit of the Loom Unterwäscheproduzenten aus Kaiserslautern

Investor

Eigentümer

1851

Gründung

92

Mitarbeiter

Fruit of the Loom ist ein international aufgestelltes Unternehmen, das Kleidung herstellt und vertreibt.

Fruit of the Loom gehört zu den weltweit größten Textilherstellern. Zwei Schwerpunkte liegen auf Unterwäsche sowie auf T-Shirts beziehungsweise Baumwolloberbekleidung. Das Sortiment und die Kollektionen sind für Männer, Frauen und Kinder und sollen sowohl jüngere als auch ältere Zielgruppen ansprechen.

Dementsprechend ist das Angebot des Unternehmens nach folgenden Kernkompetenzen eingeteilt:
  • T-Shirts
  • Poloshirts
  • Sweatshirts
  • Unterwäsche
  • Freizeitbekleidung

Das Unternehmen setzt auf Funktionalität, Qualität und Werthaltigkeit, weshalb die Produkte auch das Öko-Tex Siegel für schadstoffgeprüfte Textilien tragen. Bekannt ist es auch durch sein Firmenlogo des von verschiedenen Traubensorten eingerahmten Apfels.

Verkauft werden die Erzeugnisse von Fruit of the Loom in zahlreichen Ländern rund um den Globus. Dabei werden verschiedene Vertriebswege genutzt. Nahezu alle großen Einzelhändler und Discounterketten mit Bekleidung im Sortiment von Wal-Mart bis Woolworth bieten auch Fruit of the Loom-Produkte an. Außerdem werden die Erzeugnisse auch in Supermärkten und spezialisierten Geschäften verkauft.

Seinen Hauptsitz mit der globalen Verwaltung hat Fruit of the Loom in Bowling Green, Kentucky, in den Vereinigten Staaten. In Kaiserslautern befinden sich das deutsche Zentrallager und der Vertrieb. Dazu kommen in der Bundesrepublik elf Firmen, die in der Weiterverarbeitung und Veredelung, als Händler und Verteiler sowie im Marketing für das Unternehmen fungieren.

Das sind Aulenbacher in Bexbach, Carson in Dießen am Ammersee, Falk und Ross in Sembach, Karl Gröner in Ulm, L-Shop und Trashmark in Dortmund, Textildruckerei Lunzenau in Langenleuba, Plusprint in Ahrensfelde, MCS und Walter Schulze in Berlin sowie Maprom in Höxter.

Gegründet wurde das Unternehmen 1851 von Benjamin und Robert Knight. Ursprünglich trug es den Familiennamen der beiden Brüder, wurde aber fünf Jahre später in Fruit of the Loom umbenannt und von Robert Knight als einer der ersten Markennamen in den USA patentrechtlich gesichert.

1999 geriet das Unternehmen in arge finanzielle Schieflage und musste in die Insolvenz - beziehungsweise in den USA Chapter 11 in Anspruch nehmen - nachdem es 1985 von William Farley übernommen worden war, der es auch an die Börse brachte. Deshalb stieg 2002 Warren Buffett ein. (sc)

Chronik

1851 Gegründet von Benjamin und Robert Knight
1856 Umbenennung in Fruit of the Loom
1985 Übernahme durch William Farley
1999 Chapter 11 in den USA (Insolvenz)
2002 Einstieg von Warren Buffet

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Berkshire Hathaway=Warren Buffet)

Weitere Links

Adresse

FOL International GmbH

Von-Miller-Str. 9
67661 Kaiserslautern

Telefon: 0631-3531-0
Fax: 0631-3531-343
Web: www.fruitoftheloom.com

Jonathan Mark Griffiths (46)
Anton Penn (56)

Ehemalige:
Leonard Rutherford Marbury III ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 92 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1851

Handelsregister:
Amtsgericht Kaiserslautern HRB 2871

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Kaiserslautern (Stadt)
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Berkshire Hathaway=Warren Buffet(us)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert: Berkshire Hathaway
WKN: 854075 (BRH)
ISIN: US0846701086

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
FOL International GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro