Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Glunz Holzindustrie aus Meppen

Konzern

Eigentümer

1932

Gründung

1170

Mitarbeiter

Die Glunz Aktiengesellschaft gehört zu den großen Anbietern von Holzwerkstoffen im deutschsprachigen Raum.

Die Kernkompetenzen sind in konstruktive und dekorative Produkte aufgeteilt. Zu den konstruktiven Produkten gehören die Segmente:
  • Holzfaserdämmplatten
  • DWD-Holzfaserplatten
  • Oriented Strand Board
  • Spanplatten
  • Sperrholz und
  • Bodensysteme


Dekorative Produkte sind in die folgenden Felder gegliedert:
  • Mitteldichte Faserplatte
  • Hochdichte Faserplatte
  • Dekorkollektionen
  • Möbelfertigteile
  • Akustikelemente
  • Arbeitsplatten
  • Continous Pressed Laminate und
  • High Pressure Laminate

Glunz hat drei eigene Marken etabliert, die für fast alle Anwendungen in den Bereichen dekorativer und konstruktiver Holzwerkstoffe geeignet sind.

Unter dem Namen Novopan werden rohe und beschichtete hochwertige Holzspanplatten über den Holzfachhandel und Baustoffhandel verkauft.

Agepan steht für konstruktive Holzwerkstoffe sowie Träger- und Bausysteme für den modernen Holzbau.

Topan ist eine der führenden Marken im deutschsprachigen Raum sowie in den Benelux-Staaten für Mitteldichte Faserplatten-Produkte.


Eine moderne Strukturierung im Logistikbereich bietet den Kunden individuelle Kommissionierungen. Darüber hinaus soll sie eine schnelle Auslieferung bei Bestellung gewährleisten. Bei Aufträgen über zwölf Tonnen ist die Ware im Normalfall innerhalb von 48 Stunden vor Ort. Über ein telefonisches Service-Center wird auch nach dem Kauf fachmännische Unterstützung angeboten.

In der Bundesrepublik betreibt das Unternehmen sieben Niederlassungen. Die Zentrale befindet sich im emsländischen Meppen. Dazu kommen Werke in Duisburg, im nordrhein-westfälischen Horn-Bad Meinberg, im brandenburgischen Beeskow, in Nettgau in Sachsen-Anhalt, im saarländischen Heusweiler sowie in Kaisersesch in Rheinland-Pfalz. Zudem wird ein Werk in Tavannes in der Schweiz unterhalten. An diesen sieben Standorten sind rund 2.300 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück auf eine 1932 in Hamm gegründete Holzhandlung. Knapp dreißig Jahre später wurde ein Spanplattenwerk in Meppen gegründet, wohin sich in der Folge der Schwerpunkt der Firma verlagerte. 1987 wurden Glunz Aktien an der Börse gehandelt. Nach mehreren Zukäufen und einer tief greifenden Umstrukturierung in den 1990er Jahren übernahm 1999 der portugiesische Holzwerkstoffhersteller Sonae Indústria die Mehrheit an Glunz. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Egger Holzwerkstoffe, Homanit, Kronoply, Pfleiderer Holz, Rauch Möbel.

Chronik

1932 Gegründet als Holzhandlung in Hamm
1961 Erstes Spanplattenwerk in Meppen
1987 Börsengang
1998 Sonae Indústria übernimmt 85 Prozent

Adresse

Glunz AG

Grecostr. 1
49716 Meppen

Telefon: 05931-405-0
Fax: 05931-405-111
Web: www.glunz.de

Dr. Jan Bergmann (58)
Rui Manuel Correira ()

Ehemalige:
Joao Paulo Pinto () - bis 19.12.2013
Carlos Bianchi de Aguiar ()
Christophe Chambonnet ()
Lutz Fissenewert ()
Rui Manuel Correira ()
Werk Beeskow, 15848 Beeskow
 03366-500-00

Werk Horn, 32805 Horn-Bad Meinberg
 05234-848-00

Werk Nettgau, 38489 Jübar
 039003-97-300

ImPaper Europe GmbH, 56759 Kaisersesch
 02653-71-0

LaminatePark GmbH & Co. KG, 66265 Heusweiler
 06806-16-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.170 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1932

Handelsregister:
Amtsgericht Osnabrück HRB 121025

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 107.100.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE125215656
Kreis: Emsland
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Sonae Indústria (pt)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Sonae Indústria
WKN: A0Q25Y (S4LA)
ISIN: PTS3P0AM0017

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Glunz AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro