Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Halloren Süßwarenindustrie aus Halle (Saale)

Investor

Eigentümer

1804

Gründung

497

Mitarbeiter

Halloren ist Deutschlands älteste Schokoladenfabrik. Hauptumsatzträger sind die Halloren Kugeln.

Gegründet wurde das Unternehmen 1804 von J.F. Miethe. Im Sommer 2008 musste die Schokoladenfabrik Insolvenz anmelden. Im Oktober kaufte die Halloren Schokoladenfabrik aus Halle an der Saale das Anlagevermögen und die Markenrechte.


DELITZSCHER SCHOKOLADE

Die Tochtergesellschaft Delitzscher Schokoladen ist einer der größeren ostdeutschen Süßwarenhersteller und Spezialist für Schokoladen und Süßwarenspezialitäten. Produziert werden vor allem Handelsmarken und im Auftrag zahlreicher Markenhersteller. Darüber hinaus hat die Firma Delitzscher-Schokoladen auch ein eigenes Sortiment.

Das Werk wurde 1894 von Albert Böhme und seinem Schwager Karl Hommel gegründet. Nach der Wende gehörte die Schokoladenfabrik zur Firma Wissoll, die in den folgenden Jahren den Standort Delitzsch zu einer der modernsten Pralinenfabriken Europas aufbaute. ()

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Reber.

Chronik

1804 Gegründet von Friedrich August Miethe als Kakao- und Schokoladenfabrik
1851 Übernahme durch Friedrich David & Söhne
1880 Gründung der Confiserie Dreher
1894 Gründung der Delitzscher Schokoladenfabrik
1905 Aktiengesellschaft
1933 Umbenennung in Mignon Schokoladenwerke AG
1950 VEB und Angliederung an das Süßwarenkombinat Halle
1992 Übernahme durch Paul Morzynski
2000 Übernahme der Confiserie Dreher in München
2002 Übernahme der Weibler Confiserie & Chocolaterie in Cremlingen
2007 Umbenennung in Halloren Schokoladenfabrik AG
2007 Börsengang
2008 Insolvenz der Delitzscher Schokoladenfabrik
2008 Übernahme der Delitzscher Schokoladenfabrik
2011 Übernahme der niederländischen Firma Steenland Chocolate
2014 Übernahme des belgischen Herstellers Bouchard Daskalides

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Paul Morzynski)

News zu Halloren Süßwarenindustrie aus Halle (Saale)

Weitere Links

Adresse

Halloren Schokoladenfabrik AG

Delitzscher Str. 70
06112 Halle (Saale)

Telefon: 0345-5642-0
Fax: 0345-5642-299
Web: www.halloren.de

Klaus Lellé (57)
Andreas Stuhl (54)
Michael Josefus (60)

Ehemalige:
Andreas Stuhl ()
Klaus Lellé ()
Michael Josefus ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 497 in Deutschland
Umsatz: 118 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1804

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRB 5922

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.770.843 Euro
Rechtsform:
UIN: DE139650436
Kreis: Halle (Saale)
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
Paul Morzynski (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert: Halloren Schokoladenfabrik AG
WKN: A0LR5T (H2R)
ISIN: DE000A0LR5T0

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Halloren Schokoladenfabrik AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro