Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hauhinco Pumpenhersteller aus Sprockhövel

Privat

Eigentümer

1908

Gründung

250

Mitarbeiter

Hauhinco ist ein Unternehmen, das zu den führenden Wasserhydraulik-Systemherstellern für den Bergbau gehört. Das Unternehmen konzipiert individuell auf Kundenwünsche zugeschnittene Komplettlösungen für den untertägigen Bergbau. Dabei reicht das Spektrum von Hochdruck- bis zu Bedüsungssystemen.

Die Hochdruck-Systeme für die Strebhydraulik beinhalten sogenannte EHP-3K Pumpen mit Elektromotor, Emulsionstanks sowie Hochdruck- und Rücklauffilter. Hinzu kommen Kontrollmodule, hydraulische Akkumulatoren sowie explosionsgeschützte Messinstrumente.

Hauhinco entwickelt Bedüsungssysteme. Sie kommen bei der Versorgung von Walzenladerbedüsung, Hobelgassenbedüsungen und bei Kühlsystemen von Antriebsmotoren zum Einsatz. Zusätzlich zu den zentralen Pumpensystemen für meist zwei und drei Abbaubetriebe je Bergwerk hat das Unternehmen zudem Pumpensysteme im Angebot. Abgerundet wird das Produktportfolio durch Ventile, Steuerblöcke, Regeltechnik und modulare Systeme.

Das Unternehmen kann mittlerweile auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurückblicken. 1908 schlug die Geburtsstunde der Firma. Sie beschäftigte sich in erster Linie mit der Herstellung von Pressluftwerkzeugen für den Bergbau und Steinbruchbetrieb.

Im Jahr 1920 erfand das Unternehmen die Druckluftspitzhacke. Kurz vor Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde Hauhinco Bergbaulieferant von Beschickeinrichtungen, automatischen Ladestellen, Vorziehern und Wendelrutschen. 1951 wurde die Bergbautechnik durch Stahlraupen und Nassabbauhämmer weiterentwickelt.

Mitte der 1960er Jahre entwickelte das Unternehmen Druckluft- und elektrisch angetriebene Hochdruckpumpen für den hydraulischen Ausbau des Bergbaus. Hinzu kamen Waggontransporteinrichtungen zur Zugbildung für die Eisenbahn. Zu Beginn der 1980er Jahre expandierte das Unternehmen in Richtung Amerika. 1981 rief Hauhinco die Tochterfirma Hauhinco LP in den USA ins Leben.

1988 entwickelte die Firma Hauhinco Hydraulikventile für wasserhydraulische Steuerungen. Zudem wurde Hauhinco zum Wasserhydraulik-Systemhaus ausgerichtet. Ein Erfolg für das Unternehmen war im Jahr 2002 die Entwicklung einer neuen Baureihe für Hydraulikpressen.

Während die Firma zwei Jahre später eine neue Pumpe für Bergbau- und Industrieanwendungen auf den Markt brachte, installierte sie im Jahr 2007 die erste Pumpenstation mit einer neuartigen Pumpe mit frequenzgeregelten Motoren. Im Jahr 2010 ergänzte das Unternehmen Hauhinco die Bergbausystemtechnologie durch eine Umkehrosmoseanlage.

Angesiedelt ist das Unternehmen Hauhinco im nordrhein-westfälischen Sprockhövel. Die Stadt befindet sich im südlichen Ruhrgebiet und ist Teil des Ennepe-Ruhr-Kreises. (tl)

Chronik

Adresse

Hauhinco Maschinenfabrik
G. Hausherr, Jochums GmbH & Co. KG
Beisenbruchstr. 10
45549 Sprockhövel

Telefon: 02324-705-0
Fax: 02324-705-222
Web: www.hauhinco.de

Holger Hoffmann (53)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 250 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1908

Handelsregister:
Amtsgericht Essen HRA 7288
Amtsgericht Essen HRB 15196

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE125316335
Kreis: Ennepe-Ruhr-Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Riek, Wittkop. Jochums Familien (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hauhinco Maschinenfabrik
G. Hausherr, Jochums GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro