Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Hidria Bausch
aus Vaihingen an der Enz
Download Unternehmensprofil

> 224 Mitarbeiter

> Umsatz: 42 Mio. Euro (2017)

> 1949 Gründung

> Konzern Eigentümer

Hidria Bausch GmbH

Industriestr. 12

71665 Vaihingen an der Enz

Kreis: Ludwigsburg

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07042-9423-0

Fax: 07042-9423-860

Web: www.bausch.de

Gesellschafter

Hidria (Slowenien)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 735700
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.222.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE275617143

Kontakte

Geschäftsführer
Christof Droste
Simon Nagel
Hidria Bausch ist ein Zusammenschluss zweier Unternehmen, der slowenischen Gesellschaft Hidria und der deutschen Firma Dr. Karl Bausch. Die Firma ist eine der wichtigsten Zulieferer für den Markt der Generatoren und Elektromotoren.

Die Firma Hidria Bausch, die es in dieser Form seit 2010 gibt, verfügt über einen eigenen Werkzeugbau, eine Stanzerei, eine Druckgießerei und Pulverbeschichtungsanlagen zur Grundisolation von Läuferpaketen. Damit hat sich der mittelständisch geprägte Betrieb zu den führenden europäischen Anbietern von Bauteilen für elektrische Maschinen entwickelt.

Zum Einsatz kommen die Bauteile in der Automobilindustrie in Form von unterschiedlichen Hilfsantrieben oder Zündspulen sowie in Elektrohandwerkzeugen wie Bohrmaschinen, Winkelschleifern, Hobelmaschinen und in Spezialantrieben wie Servo- oder Schrittmotoren. Ein weiteres Anwendungsfeld ist die Klima- und Haustechnik. Ebenso setzen Hersteller von Elektrowerkzeugen und Spezialmotoren sowie Haushalts- und Küchengeräten auf das Leistungsspektrum von Hidria Bausch.

Ein wesentlicher Geschäftsbereich ist der Musterbau. Hier ist das Unternehmen in der Lage, die ersten Lamellen oder Lamellenpakete innerhalb weniger Wochen nach Kundenzeichnungen zu liefern. Darüber hinaus verfügt Hidria Bausch über einen Werkzeug- und Formenbau.

Ein Schwerpunkt darin liegt im Bau von Stanzpaketierwerkzeugen zur Herstellung von Anker- und Gehäusepaketen. Diese sind in gerader oder gedrallter Ausführung mit angetriebenen Drehmatrizen und Stanzpaketiersteuerungen erhältlich.

Ein weiteres festes Standbein ist die Stanzerei, deren Ursprung bis ins Jahr 1949 zurückgeht. Das Augenmerk lag insbesondere in der Herstellung von Elektroblechen. Das Unternehmen konzentriert sich heute insbesondere auf die Fertigung von stanzpaketierten Paketen wie etwa ungedrehten Rotorpaketen oder gedrehten Statorpaketen.

Ferner hat sich der Mittelständler mit der Pulverbeschichtung von Anker- und Statorpaketen zur Grundisolierung einen Namen gemacht. Hidria Bausch ist in der Lage, die Pakete nach dem elektrostatischen Prinzip in einem Pulverbad zu beschichten.

Die Firma ist im baden-württembergischen Vaihingen an der Enz angesiedelt. Vaihingen befindet sich nordwestlich der Landeshauptstadt Stuttgart. Hier in der Zentrale stehen Stanzarbeiten und Beschichtungen im Mittelpunkt. An einem weiteren Standort in Vaihingen sind der Werkzeugbau, die Konstruktion und die Nuterei verortet. (tl)


Suche Jobs von Hidria Bausch
aus Vaihingen an der Enz

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Komponentenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.237.183.249 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog