HTM Härtetechnik
aus Chemnitz
Download Unternehmensprofil

> 78 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1991 Gründung

HTM

Härtetechnik und Metallbearbeitung GmbH

Thalheimer Str. 5

09125 Chemnitz

Kreis: Chemnitz

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 0371-539400

Web: www.htm-chemnitz.de

Gesellschafter

Erwin Trageser
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Chemnitz HRB 4579
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 153.500 Euro
Rechtsform:

UIN: DE140808439

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 54.568 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Carsten Seibt
Die Firma HTM ist spezialisiert auf die Wärmebehandlung.


Im Fokus des Unternehmens aus Sachsen mit dem Sitz in Chemnitz steht die thermische Oberflächenveredelung. Schwerpunkte bilden das Einsatzhärten und Vergüten sowie das Glühen und Nitrocarburieren. Ergänzt wird das Programm vom Induktionshärten. Zugeschnitten sind die Dienstleistungen auf sämtliche Branchen bezüglich der metallverarbeitenden Industrie. Insbesondere werden Lösungen für Automobile realisiert. Bearbeitet werden die Produkte entsprechend der kundenspezifischen Anforderungen.

Bearbeitet werden sowohl Bauteile als auch Werkzeuge und komplette Baugruppen jeweils aus Eisenwerkstoffen. Teilweise umfasst das Leistungsspektrum auch Nichteisenmetalle. Betont wird der Aufbau von speziellen Prozess- und Überwachungsleitsystemen zur Generierung der hohen Qualität.

Das Einsatz-Härten wird in Schutzgas-Mehrzweckkammeröfen durchgeführt. Die Chargenbruttomasse erreicht 1.300 Kilogramm.
Für das Nitrieren sowie Nitrocarburieren stehen Retortenöfen zur Verfügung.
Das Glühen erstreckt sich vom Spannungsarmglühen bis zum Perlitglühen.
Mittels des Tiefkühlens verringert sich der Restaustenit-Anteil.
Das Härten sowie Vergüten erfolgt mit Ölabschreckung.
Beim Induktivhärten können Bauteile bis zweitausend Millimeter bearbeitet werden.
Vervollständigt werden die Maßnahmen durch das Oxidieren als Anschlussbehandlung.
Zusätzliche Services betreffen das Konservieren. Auch findet wunschgemäß eine Magnetpulverprüfung statt.

Als Tochterunternehmen agiert die Gesellschaft High Heat in Glauchau. Hier erfolgt das Anlassen der jeweiligen Bauteile sowohl unter Luft als auch unter Schutzgas.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1991. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus der früheren Härterei Barkas. 1992 startete die Produktion. 2002 entstand die Tochtergesellschaft. (fi)


Suche Jobs von HTM Härtetechnik
aus Chemnitz

Chronik

1991 Entstanden aus der Barkas Härterei

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Oberflächentechnik Firmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.173.214.227 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog