Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hudson Advisors Immobilienfirmen aus Frankfurt am Main

Investor

Eigentümer

1994

Gründung

305

Mitarbeiter

Hudson Advisors ist ein auf die Betreuung notleidender Kredite spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen.

Seine Wurzeln hat das Unternehmen in den USA. Der Stammsitz ist in Dallas. Die deutsche Hauptniederlassung befindet sich in Frankfurt am Main. Des Weiteren werden regionale Büros in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, München, Leipzig und Görlitz betrieben.

Auf dem deutschen Markt ist Hudson Advisors seit 2002 aktiv. Der Schwerpunkt liegt auf der Betreuung von Portfolien aus immobilienbesicherten, notleidenden Krediten. Darüber hinaus werden aber auch Immobilienportfolien in anderen Zusammenhängen bedient. In der Bundesrepublik sind die Texaner der exklusive Dienstleister für den US Fonds Lone Star.

Diese machten vor allem in der so genannten Heuschrecken-Diskussion auf sich aufmerksam, als sie von deutschen Banken Kredite und Immobiliendarlehen von Kunden zum Teil ohne deren Wissen oder Einwilligung übernahmen und dann kompromisslos die Hypothekenzahlungen eingetrieben haben.

William N. Hudson gründete das Unternehmen 1994. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Lone Star)

Adresse

Hudson Advisors Germany GmbH

Hamburger Allee 14
60486 Frankfurt am Main

Telefon: 069-710421-0
Fax: 069-710421-909
Web: www.hudson-advisors.de

Markus Grüner (47)
Derek Edwards (44)

Ehemalige:
Philippe Couturier () - bis 09.06.2016

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 305 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1994

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 73787

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 50.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE223812509
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Lone Star (us)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hudson Advisors Germany GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro