Automotive Interior World
aus Neuensalz
Download Unternehmensprofil

> 204 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 1898 Gründung

Automotive Interior World

GmbH & Co. KG

Bahnhofstr. 5

08541 Neuensalz

Kreis: Vogtlandkreis

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 03741-4186-0

Fax: 03741-4186-60

Web: www.interior-world.com

Gesellschafter

Peter Meinel
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Chemnitz HRA 3662
Amtsgericht Chemnitz HRB 16348
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:

UIN:

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 10.734 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Peter Meinel
Automotive Interior World, kurz AIW, ist ein Komponentenhersteller für die Automobilindustrie.

Zu den Kernkompetenzen gehören Verkleidungen, Polsterelemente und Abdeckungen für den Fahrzeuginnenraum. Das komplette Sortiment setzt sich aus folgenden Produkten zusammen:
  • Lenksäulenabdeckungen
  • Schalthebel- und Handbremsabdeckungen
  • Haltegriffe und Handbremsgriffe
  • Tür- und Kofferraumverkleidungen
  • Netzwindabweiser
  • Armstützen
  • Sitzbezüge und Kopfstützenbezüge
  • Fuß- und Kofferraummatten
  • Accessoires

Zu den Accessoires zählen zum Beispiel Schlüsseltaschen, Dokumentenmappen und Werkzeugtaschen. Darüber hinaus übernimmt AIW auch klassische Transportlogistik- und Speditionsleistungen aus den Feldern Land-, Luft- und Seefracht, Warenumschlag, Kommissionierung und Zollabfertigung.

Das Unternehmen hat bereits für zahlreiche deutsche und internationale Autobauer beziehungsweise Zulieferer sowie Luftfahrtfirmen gearbeitet. Unter anderem sind das BMW, Landrover, Rolls Royce, Daimler, Mini und Kia, Freudenberg, Magna Steyr, Johnson Controls, Continental und Lear.

Seinen Hauptsitz hat der Autozulieferer in Neuensalz im sächsischen Vogtland. Dort wird nicht nur produziert. Auch ein 5.000 Quadratmeter großes Lager steht auf dem Firmengelände. Zwei weitere Fertigungsstandorte in Sachsen sind das ebenfalls im Vogtland gelegene Markneukirchen und Delitzsch. Dazu kommen zwei Tochtergesellschaften im Ausland im russischen Kaliningrad und in Cadca in der Slowakei.

Das Unternehmen kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die 1898 mit der Gründung eines Fuhrunternehmens begann. Daraus entwickelte sich 1989 eine Spedition. Erst 1991 startete man in Markneukirchen mit der Fertigung von Interieurteilen für die Automobilbranche. Die erste Auslandsniederlassung entstand 1999 in Kaliningrad. Seit 2005 trägt das Unternehmen, das vorher M&H hieß, seinen aktuellen Namen. (sc)


Suche Jobs von Automotive Interior World
aus Neuensalz

Chronik

1898 Gegründet als Fuhrunternehmen
1991 Beginn der Fertigung von Interieurteilen

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Autozulieferer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.235.56.11 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog