Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kaatsch Recyclingunternehmen aus Plochingen

Privat

Eigentümer

1952

Gründung

124

Mitarbeiter

Kaatsch ist ein Recyclingunternehmen, dessen Kernaufgaben in der Wiederverwertung von Wertstoffen liegen. Der Gesamtdienstleister, der zu den führenden Unternehmen in der Recycling-Branche gehört, steht für eine saubere Wertstoffaufarbeitung und hat sich zudem einen Namen in den Bereichen Umweltschutz und Wertstoffkreisläufe gemacht.

Die mittelständische Firma entsorgt Stahl-, Nichteisen-Metall- und Altholz-Produkte und berät im Bereich Abfallmanagement, plant und installiert Gesamtentsorgungskonzepte. Darüber hinaus verwiegt, erfasst und dokumentiert das Unternehmen für rechtssichere Nachweisverfahren. Hinzu kommen die Verwertung und Verarbeitung von Alt- und Neuschrotten zu hochwertigen Sekundärrohstoffen.

Weitere Leistungsbereiche sind die Erstellung von Abfallbilanzen zur lückenlosen Dokumentation sowie die direkte Vermarktung der entstandenen Produkte. Ebenso hat sich die Firma auf die Wiederverwertung von Elektronikschrott spezialisiert. Kaatsch verwertet das Material aus kommunalen Sammlungen, bereitet es in Zerlegebetrieben auf und sortier die nutzbaren Komponenten aus.

Der Spezialist für intelligente Kreislaufwirtschaft verfügt über einen Fuhrpark mit entsprechenden Mulden- und Containersystemen sowie über einen Schlossereibetrieb. Hier werden nach Maß Fußplatten, Träger sowie spezifische Hilfskonstruktionen und Baubehelfe produziert. Des Weiteren werden Reparaturschweißungen durchgeführt, Sonderbaustähle geschweißt sowie Greifer, Abbruchzangen und anderen Anbauwerkzeuge aufgepanzert.

Als Direktvermarkter schließt das Unternehmen Wertstoffkreisläufe ohne weitere Handelsstufen - vom umfassenden Entsorgungskonzept für Produktionsabfälle über die Aufbereitung bis zur Versorgung der Abnehmerwerke mit hochwertigen Sekundärrohstoffen.

Das Gesamtdienstleistungsunternehmen für Entsorgung, Aufbereitung und Direktvermarktung hochwertiger Sekundärrohstoffe verfügt über 70.000 Quadratmeter Produktions- und Lagerfläche. Hier werden jährlich durchschnittlich 500.000 Tonnen Material umgeschlagen.

Die Anfänge des Familienunternehmens Kaatsch lassen sich bis in die Nachkriegsjahre des Zweiten Weltkrieges zurückverfolgen. 1948 nahm Margarethe Kaatsch als selbstständige Unternehmerin ihre Arbeit auf. Noch im selben Jahr wurde ein Schrott- und NE-Metalllager am Güterbahnhof in Plochingen eröffnet.

Vier Jahre später kam es schließlich durch die Unternehmerin Margarete Kaatsch zur Firmengründung unter dem Namen M. Kaatsch - Schrott- und Metallhandel. Vom Kleinbetrieb mit Pferdefuhrwerken entwickelte sich das Unternehmen durch die kontinuierliche Aufnahme neuer Produktionstechniken zum Aufbereitungsbetrieb mit eigener Hafenanlage.

Im Laufe der Jahrzehnte wurde das kleine Schrott- und Metalllager um einen firmeneigenen Fuhrpark sowie um Gleis- und Kaianlagen erweitert. 1963 kam es zur Umfirmierung in Schrott- und Metallhandel M. Kaatsch. Fünf Jahre später eröffnete das Unternehmen ein Schrottlager am Neckarhafen Plochingen. 1978 investierte man in eine hydraulische Schrott-Paketierpresse Lindemann.

1988 kam es zum Übergang der Firmenanteile auf die heutigen Gesellschafter, die Essinger Hermann Wager und Scholz AG. Noch im selben Jahr nahm man eine mechanische Schrottschere zur Schrottaufbereitung für Gießereien in Betrieb und baute eine Kaianlage zur Erschließung der Wasserwege.

Das Unternehmen entwickelte sich Ende der 1980er Jahre zu einem Betreiber moderner Kreislaufwirtschaft. Highlight im Jahr 1994 war die Eröffnung des Geschäftsbereichs Altholz.

Im neuen Jahrtausend kam es nacheinander zur Eröffnung des Nutzeisenlagers, des Geschäftsbereichs Nutzeisenhandel sowie des Geschäftsbereichs Altholz und Umschlag. Seit 2004 bedient Kaatsch die Altholzaufbereitung. 2008 kam es zur Beteiligung am Ludwigsburger Unternehmen Stachelski.

Die Firma Kaatsch ist im baden-württembergischen Plochingen angesiedelt. Die Stadt liegt südöstlich der Landeshauptstadt Stuttgart. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Scholz Familie)

Adresse

Schrott- und Metallhandel
M. Kaatsch GmbH
Am Nordseekai 8
73207 Plochingen

Telefon: 07153-7008-0
Fax: 07153-7008-219
Web: www.kaatsch.de

Hermann Wager ()
Ralph Wager (38)
Berndt-Ulrich Scholz ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 124 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1952

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 210181

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Esslingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
1. Scholz Familie (de)
2. Wager Familie (de)
Typ: Familien
Holding: Scholz AG

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Schrott- und Metallhandel
M. Kaatsch GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro