Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Maschinenbau Kaltenbach Maschinenbauer aus Neuenburg am Rhein

Privat

Eigentümer

1958

Gründung

100

Mitarbeiter

Maschinenbau Kaltenbach ist ein international agierendes Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf den Maschinen- und Fahrzeugbau, den anspruchsvollen Stahlbau sowie auf Krane und Drehtische setzt. Dabei stehen insbesondere die Fertigung und die Montage im Mittelpunkt.

Der Spezialist für Baugruppen und komplexe Maschinen, Transport- und Förderanlagen sowie Fahrzeugaufbauten bietet seinen Kunden Beistellkrane für die Fertigung, Montage und Werkzeugwechsel. Hinzu kommt ein Wanderkran, der bis zu einer Traglast von 1.000 Kilogramm ausgerichtet und einem Rundum-Schwenkbereich ausgestattet ist. Ein Universal Schweiß-Drehtisch mit integriertem pneumatischem Schnellspannsystem rundet die Produktpalette ab.

Zu den Referenzen zählen Automatisierungstechnik, Biegemaschinen, Blechbearbeitungsmaschinen, fliegende Bauten, Gießereimaschinen, Handhabungsgeräte, Holzbearbeitungsmaschinen sowie Kunststofffolienmaschinen. Hinzu kommen Laserschweißanlagen, Profiliermaschinen, Rührwerke, Sägemaschinen, Spritzgussmaschinen sowie Textilmaschinen und Tunnelbohrmaschinen.

Das Unternehmen kann auf eine jahrzehntelange Geschichte zurückblicken. 1958 gründete Werner Kaltenbach die Firma. Dabei konzentrierte er sich in erster Linie auf die Produktion von landwirtschaftlichen Geräten und Fahrzeugen. 1965 kam es nicht nur zur Neufirmierung des Unternehmens, auch begann man mit der Fertigung von Transportanlagen.

Im Jahr 1982 rüstete das Unternehmen den Maschinenpark durch eine eigene Bohrwerksabteilung auf. Ein Markstein in der Firmengeschichte war im Jahr 1985 die Produktion und Entwicklung des mobilen Werkstattkrans Wanderkran. Im Jahr 1998 kam es zur Ausweitung der Montageabteilung. Zudem verstärkte man die Montage von Silostellerfahrzeugen.

Kennzeichnend für das Jahr 2003 war die Fertigung von Anlagen zur Klärschlammtrocknung. Ein Jahr später schuf man einen separaten Fertigungsbereich für Edelstahl. Auch kam es zum Bau von chemischen Reaktoren und Prozessanlagen für die Lebensmittel, Kosmetik- und Pharmaindustrie.

Highlight im Jahr 2008: Es wurde die Firma KMA-Process ins Leben gerufen. Ein Jahr später gewann man den Rebrand Global Award.

Ihren Sitz hat die Firma im baden-württembergischen Neuenburg am Rhein. Die Stadt befindet sich im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. (tl)

Chronik

Adresse

Maschinenbau Kaltenbach GmbH

Rheinweg 9
79395 Neuenburg am Rhein

Telefon: 07631-794500
Fax: 07631-794550
Web: www.kaltenbach-maschinenbau.de

Markus Günther (50)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1958

Handelsregister:
Amtsgericht Freiburg HRB 300594

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE812613324
Kreis: Breisgau-Hochschwarzwald
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Günther/Kaltenbach (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Maschinenbau Kaltenbach GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro