Karl Kaldenberg
Gießereien aus Heiligenhaus
Download Unternehmensprofil

> 60 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro

> 1930 Gründung

Karl Kaldenberg (GmbH & Co. KG)

Schopshofer Weg 28

42579 Heiligenhaus

Kreis: Mettmann

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02056-93330

Fax: 02056-21069

Web: www.karlkaldenberg.de

Gesellschafter

Kaldenberg Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Wuppertal HRA 20828
Amtsgericht Wuppertal HRB 17247
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE121545024

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 73.155 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Joachim Kaldenberg
Karl Kaldenberg ist ein in dritter Generation geführtes Unternehmen, das sich auf die Fertigung von Gussteilen aus allen Aluminium- und Kupferbasislegierungen spezialisiert hat. Im Vordergrund stehen sowohl der Sand- als auch der Kokillenguss. Gefertigt werden Gussteile in Messingguss, Bronzeguss, Kupferguss, Rotguss sowie Sondermessing, Aluminiumbronze, Olkusil und weiteren Legierungen.

Zum Einsatz kommen die Produkte in den Branchen Sonderfahrzeugbau, Schienenfahrzeugbau, darunter Hochgeschwindigkeitszüge, Maschinenbau und Motorenbau sowie Elektroindustrie und Elektronikindustrie. Abwendung finden die Lösungen darüber hinaus im Anlagenbau, in der Bergbauindustrie sowie in der Möbelindustrie und Beschlagindustrie und nicht zuletzt in der Verfahrenstechnik.

Das Produktportfolio beinhaltet Verkehrstechnik, Radkörper für den Oberleitungsbau, Adapter für Lüfter mit einer Restunwucht von 25 g/cm, Gehäuse für Aufzüge sowie hochglanzpolierte und eloxierte Einstiegsleisten.

Zudem bietet die Firma eingeschweißte Einfüllöffnungen für Silofahrzeuge, Rahmen für Trittstufen mit Anbauteilen für Hochgeschwindigkeitszüge, komplett einbaufähige Sandeinfüllgehäuse für Schienenfahrzeuge, Hebelarme, Klappen und Gusshalter für Kabelkanäle in Hochgeschwindigkeitszügen. Hinzu kommen Motorgehäuse für Druckluftkettensägen, Gehäuse für Bergbautechnik, Lampengehäuse für Ex-geschützte Großleuchten sowie Drehteller inklusive Mechanik und Montage.

Vervollständigt wird das Spektrum durch Abschlussdeckel mit Verrippung zur Wärmeabfuhr für Gefahrenfeuer, Auslauftöpfe für den Silofahrzeugbau, Filtergehäuse für den Sonderfahrzeugbau sowie Monitorleitungen für Feuerwehrfahrzeuge.

Der Ursprung des Familienunternehmens liegt im Jahr 1930, als Karl Kaldenberg die Sandgießerei für Gelbguss ins Leben rief. Zunächst wurde der Betrieb nach kriegsbedingter Schließung bereits 1945 als Sandgießerei für Kupfer- und Leichtmetalllegierungen wieder aufgenommen.

Im Jahr 1965 entschloss sich Karl Kaldenberg, den Standort ins nordrhein-westfälische Heiligenhaus zu verlegen. Die Stadt liegt im Norden des Kreises Mettmann. Seit 1966 wurde die Gießerei Schritt für Schritt kontinuierlich ausgebaut. (tl)


Suche Jobs von Karl Kaldenberg
Gießereien aus Heiligenhaus

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Gießereien

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Kaldenberg Familie)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.172.223.30 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog