Karl Schnell
Maschinenbauer aus Winterbach

> Anzahl Mitarbeiter
200
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
50 - 100 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1948

KARL SCHNELL GmbH & Co. KG

Mühlstr. 30
73650 Winterbach

Kreis: Rems-Murr-Kreis
Bundesland: Baden-Württemberg


Telefon: 07181-962-0
Web: www.karlschnell.de


Kontakte

Geschäftsführer
Dr. Ernst-Otto Schnell

Gruppe/Gesellschafter

Schnell Winterbach Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRA 280216
Amtsgericht Stuttgart HRB 280091
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 102.258 Euro
Rechtsform:

UIN: DE146618470

wer-zu-wem-Ranking

Platz 13.986 von 130.000

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Die Firma Karl Schnell, kurz KS, ist im Maschinenbau tätig und auf die Nahrungsmittelindustrie ausgerichtet.

Zum Fertigungsprogramm gehören sowohl Einzelmaschinen als auch komplette Verarbeitungslinien. Dabei sollen alle Schritte von der Rohwarenannahme bis zur Portionierung abgedeckt werden. Die Schwerpunkte liegen auf Anlagen der Zerkleinerungs-, Füll-, Anlagen- und Anwendungstechnik.

Die Nutzung der Maschinen liegt hauptsächlich auf industrieller Verarbeitung in den Bereichen:
  • Fleisch- und Wurstwaren
  • Käse
  • Tiernahrung
  • Feinkost und
  • Sonstiges

Unter den letzten Punkt fallen in erster Linie die Branchen Pharmazie, Chemie, Süßwaren, Babynahrung und Gelatine beziehungsweise Collagen. Dazu kommen weitere produzierende Industriefelder. Ergänzt wird das durch verschiedene Serviceleistungen wie die fachgerechte Inbetriebnahme und ein Training des künftig mit den Maschinen arbeitenden Personals beim Kunden.

In Winterbach östlich von Stuttgart befindet sich die Zentrale mit dazugehöriger Produktion. Etwas nordöstlicher in Baden-Württemberg gelegen steht die andere deutsche Fertigungsstätte in Creglingen. Auf internationaler Ebne gibt es eine Niederlassung in Frankreich und ein Vertriebsbüro in Wisconsin in den USA. Über Eigenhändler und Vertretungen werden zahlreiche Länder auf allen Kontinenten abgedeckt. Etwa neunzig Prozent der Maschinen sind für den weltweiten Export bestimmt.

Karl Friedrich Schnell startet 1948 in Winterbach mit einem Fertigungsbetrieb für Häcksler und Muser für die Landwirtschaft, stellt aber 1955 auf Verarbeitungsmaschinen für Fleischprodukte um. Der Standort Creglingen kommt 1964. Die internationale Expansion beginnt 1980. Ernst-Otto Schnell, der Sohn des Firmengründers, leitet das Unternehmen seit 1990. (sc)


Suche Jobs von Karl Schnell
Maschinenbauer aus Winterbach

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Maschinenbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.192.38.49 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog