Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Karosseriefabrik Biberach aus Biberach an der Riß

Privat

Eigentümer

-

Gründung

100

Mitarbeiter

Die Karosseriefabrik Biberach hat sich auf den Nutzfahrzeugbau spezialisiert.

Die von ihr ausgeführten Arbeiten beziehungsweise gefertigten Teile sind einem der vier Geschäftsbereiche zugeordnet:
  • Fahrerhäuser
  • Kabinen
  • Anhänger und
  • Sonderaufbauten

Bei dem Bau der Fahrerhäuser und Kabinen kommen hauptsächlich Stahl, Edelstahl, Aluminium und Kunststoff zum Einsatz. Neben den Standardausführungen legt man im Unternehmen viel Wert auf Individuallösungen. Zu den Aufbauten gehören etwa Krananlagen, Absetz- und Abrollkipper. Serviceleistungen wie Reparaturen, Umbauten, Nachrüstungen und Lackierarbeiten ergänzen das Programm.

Wie der Name schon sagt befindet sich die Karosseriefabrik mit der kompletten Fertigung im schwäbischen Biberach an der Riß. Von dort aus werden die Kunden in Deutschland, aber auch im europäischen Ausland bedient. Das Firmengelände umfasst rund 22.000 Quadratmeter.

Die Gebrüder Ottenbacher machten sich 1868 in Biberach mit einer Firma zum Bau von Kutschen selbstständig. Ab der Jahrhundertwende kamen auch Aufbauten für Motorenwagen hinzu. Roland Denz erwarb die finanziell gebeutelte Firma 1984. Inzwischen wird sie von seinen Kindern geleitet. (sc)

Chronik

Adresse

Karosseriefabrik Biberach GmbH.

Freiburger Str. 39
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351-1526-0
Fax: 07351-1526-91
Web: www.kfbc.de

Frank Denz (51)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRB 640011

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 411.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE144889414
Kreis: Biberach
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Denz Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Karosseriefabrik Biberach GmbH.

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro