Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Gebr. Kemmer Abbruchunternehmen aus Berlin

Privat

Eigentümer

1948

Gründung

93

Mitarbeiter

Gebrüder Kemmer ist ein Unternehmen, das sich in erster Linie auf den Ingenieurtiefbau spezialisiert hat. Baugrubenherstellung und Erdtransporte sind neben der Schadstoffbeseitigung einige der Kernaufgaben der Gebrüder Kemmer.

Bis heute kann das Unternehmen zahlreiche Referenzen vorweisen: So hat sich die Firma unter anderem an allen Tiefbauarbeiten am Olympiastadion Berlin beteiligt. Dabei reichte das Arbeitsspektrum von der Munitionssondierung bis zur Spielfeldabsenkung. Auch erstellten die Gebrüder Kemmer die Baugruben am Leipziger Platz sowie für das Beisheimcenter.

Darüber hinaus hat die Firma bei Abrissarbeiten mit Erhalt denkmalgeschützter Bauteile am Stadtpalais Potsdam mitgewirkt sowie Kanalausbaggerungen in Berlin vorgenommen. Eine Mammutprojekt stellte ebenso die Asbestsanierung im Palast der Republik Berlin dar. Ebenso hat sich die Firma einen Namen durch Deponiesanierungen in Brandenburg gemacht.

Ein wesentliches Standbein des Unternehmens Gebrüder Kemmer ist der Erd- und Tiefbau. So hat sich die Firma auf die Erstellung kompletter Baugruben spezialisiert. Sie ist in der Lage, Aushub und Transport von mindestens 100.000 Kubikmetern in nur kurzer Zeit zu bewältigen.

Im Spezialtiefbau steht die komplette Baugrubenherstellung im Fokus. Die Gebrüder Kemmer bewältigen auch spezielle Aufgaben im Tiefbaubereich, wie beispielsweise Abfangungen und die Herstellung von Spundwänden oder Bohrpfahlgründungen. Das Leistungsspektrum im Wasserbau setzt sich unter anderem aus Nassbaggerungen, Spundwandherstellungen und Bohrpfahlarbeiten zusammen.

Teilabrisse, Tiefenenttrümmerung und Abbruch mit Erhalt von denkmalgeschützten Gebäudeteilen sind wesentlicher Bestandteil des Firmenbereichs Abbruch. Neben dem Verkehrswegebau hat das Unternehmen Kompetenzen in der Umwelttechnik.
Wichtige Aufgaben sind die Sicherung und Sanierung von mit Asbest, PCB, PAK, LHKW und Schwermetallen belasteten Bauwerken, Flächen und Gewässern.

Der Bereich Kampfmittelräumung beinhaltet Munitionssondierungen, Baugrunduntersuchungen, Munitionsbergung und die Entsorgung von explosiven Stoffen. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch die Boden- und Wasseraufbereitung.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in den Nachkriegsjahren. 1948 wurde die Firma aus der Taufe gehoben. Schon ein Jahr später erhielt das Unternehmen den ersten Erdbauauftrag vom Flughafen Berlin-Gatow. 1957 baute die Firma eine provisorische Rollbahn für den Flughafen Berlin-Tegel.

Im Jahr 1970 erwarben die Gebrüder Kemmer die Firma Harbauer und Co. Sieben Jahre später wurde die Sparte Wasserbau aufgebaut. Kurz darauf folgte der Bereich Abbruch und 1980 die Gründung der Abteilung Spezialtiefbau.

Im Jahr 1983 baute das Unternehmen den Betriebszweig Kampfmittelräumung auf. 1987 stand der Aufbau der Sparte Umwelttechnik im Vordergrund. Seit dem Jahr 2002 ist die Firma wieder vollständig im Familienbesitz.

Beheimatet ist das Unternehmen in der Bundeshauptstadt Berlin. (tl)

Chronik

Adresse

Gebrüder Kemmer GmbH

Oderstr. 188
12051 Berlin

Telefon: 030-30061-0
Fax: 030-30061-106
Web: www.gebr-kemmer.de

Harald Großkinsky (56)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 93 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1948

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 8598

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.045.168 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811133474
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Kemmer Nf. Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Gebrüder Kemmer GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro