Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kindernothilfe Nichtregierungsorganisationen (NGO) aus Duisburg

Kirche

Eigentümer

1959

Gründung

136

Mitarbeiter

Die Kindernothilfe ist eines der größten christlichen Kinderhilfswerke in Europa, die über Projekte armen Mädchen und Jungen in Afrika, Asien, Südamerika und Osteuropa hilft.

Sie ist ein eingetragener mildtätiger Verein, der an das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland angeschlossen ist. Sie ist eine NGO, eine nichtstaatliche Organisation, die sich als zivilgesellschaftliche Vereinigung sozial engagiert und auch auf entsprechende politische Prozesse versucht Einfluss zu nehmen. Dazu gehört eine Stiftung zur Finanzierung der Programmarbeit und zum Verwalten des Treuhandvermögens.

Der Verein selbst wird zu mehr als neunzig Prozent über die etwa 100.000 jährlichen Spender getragen. Darüber hinaus erhält er von der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Evangelischen Kirche von Westfalen Kirchenbeiträge und einen Kirchensteuerzuschuss, der sich normalerweise im niedrigen sechsstelligen Bereich bewegt.

Die Kindernothilfe trägt das Spendensiegel des DZI, des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen. Das gespendete Geld gelangt zu 85 Prozent direkt bei den Kindern beziehungsweise bei den sie unterstützenden Projekten. Die Paten und Spender werden jedes Jahr genau über den Verbleib des Geldes und die Projektverläufe informiert.

In knapp dreißig Ländern werden durch rund tausend Projekte fast 600.000 Kinder und Jugendliche unterstützt, gut ein Viertel davon direkt über Patenschaften. Ziel ist immer eine ganzheitliche Förderung, die Ernährung, Gesundheit, Bildung und Kinderrechte mit einbezieht. In den letzten Jahren wird zunehmend auch das unmittelbare Umfeld, also Familien und Gemeinschaften, mit in die Projektplanung einbezogen.

Der Fokus der Förderung liegt auf Kindern in extrem schwierigen Lebenssituationen. Dazu zählen zum Beispiel Straßenkinder, Kinder mit Behinderungen, zur Arbeit oder sexuell missbrauchte Kinder sowie Waisenkinder, die vor allem in Afrika oftmals auch noch mit Aids infiziert sind.

Ihren Sitz hat die Kindernothilfe in Duisburg, von wo aus auch die Projekte im Ausland koordiniert werden. Die sind nicht an die Kirche oder irgendeine Religionszugehörigkeit gebunden. Lobby- und Kampagnenarbeit soll zudem dabei helfen, die Situation der Kinder in Entwicklungsländern durch eine Förderung günstiger politischer Rahmenbedingungen langfristig zu verbessern.

Um den vielen notleidenden Menschen in Indien und vor allem deren Kindern zu helfen, wurde die Kindernothilfe 1959 von engagierten Christen gegründet. Im Zentrum standen zunächst Patenschaften, die bis heute eine wichtige Rolle spielen. Die Kindernothilfe-Stiftung nahm 1999 ihre Arbeit auf. Die österreichische Vertretung begann 1996 mit ihrem wohltätigen Wirken, die in der Schweiz 2004. Ihr Sitz befindet sich in Aarau. Die österreichische ist in Wien ansässig. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Evangelische Kirche)

Güstrower Werkstätten in 18273 Güstrow () Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk in 42799 Leichlingen () Evangelische Bank in 34117 Kassel () Evangelische Darlehnsgenossenschaft in 24103 Kiel () Evangelische Heimstiftung in 70190 Stuttgart () Diakonissenkrankenhaus in 01099 Dresden () Diakoniekrankenhaus Chemnitzer Land in 09232 Hartmannsdorf () KEH Berlin in 10365 Berlin () Ev. Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow in 14974 Ludwigsfelde () Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in 17036 Neubrandenburg () Diako Flensburg in 24939 Flensburg () Ev. Krankenhaus Oldenburg in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Diako Bremen in 28239 Bremen () Friederikenstift in 30169 Hannover () Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende in 37075 Göttingen () Florence Nightingale Krankenhaus in 40489 Düsseldorf () Evangelisches Krankenhaus Mettmann in 40822 Mettmann () Comramo in 30173 Hannover () EvK Herne / Castrop-Rauxel in 44623 Herne () Evangelische Kliniken Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () Ev. Krankenhaus Wesel in 46485 Wesel () Klinikum Niederrhein in 47169 Duisburg () Krankenhaus Bethanien Moers in 47441 Moers () Valeo Kliniken in 59063 Hamm () EVK Köln-Weyertal in 50931 Köln () Evangelisches Krankenhaus Kalk in 51103 Köln () Ev. Krankenhaus Bergisch Gladbach in 51465 Bergisch Gladbach () Krankenhäuser der Kreuznacher Diakonie in 55543 Bad Kreuznach () Stiftungsklinikum Mittelrhein in 56068 Koblenz () Diakonie Klinikum in 57074 Siegen () Diakonie Ruhr in 44787 Bochum () Ev. Krankenhaus Bethanien in 58644 Iserlohn () Krankenhaus Sachsenhausen in 60594 Frankfurt am Main () Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim in 67098 Bad Dürkheim () Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer in 67346 Speyer () Diakoniekrankenhaus Mannheim in 68163 Mannheim () Krankenhaus Salem in 69121 Heidelberg () Diakonie-Klinikum Stuttgart in 70176 Stuttgart () Das Diak: Klinikum in 74523 Schwäbisch Hall () Siloah St.Trudpert Klinikum in 75179 Pforzheim () Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr in 76199 Karlsruhe () Evangelische Diakoniekrankenhaus in 79110 Freiburg () Cnopf'sche Kinderklinik in 90419 Nürnberg () Diakoniewerk Westsachsen in 08371 Glauchau () Evangelischer Pressedienst in 60439 Frankfurt am Main () DG Kappeln in 24376 Kappeln () Stadtmission Nürnberg in 90408 Nürnberg () Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel in 34119 Kassel () Stiftung Carolinenheim Apolda in 99510 Apolda () Diakonie Baden in 76137 Karlsruhe ()

Adresse

Kindernothilfe e.V.

Düsseldorfer Landstr. 180
47249 Duisburg

Telefon: 0203-7789-0
Fax: 0203-7789-118
Web: www.kindernothilfe.de

Katrin Weidemann ()
Christoph Dehn ()
Jürgenj Borchardt ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 136 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1959

Handelsregister:
Amtsgericht Duisburg VR 1336

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Duisburg
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Evangelische Kirche (de)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Kindernothilfe e.V.

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro