Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Klinikum Darmstadt Kliniken aus Darmstadt

Kommunal

Eigentümer

1808

Gründung

1500

Mitarbeiter

Das Klinikum Darmstadt ist ein kommunales Krankenhaus der Maximalversorgung. Darüber hinaus dient es als akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Frankfurt und Heidelberg-Mannheim.

Es deckt ein breites Leistungsspektrum ab um seinem medizinischen Versorgungsauftrag gerecht zu werden. Dafür unterhält es zwanzig Fachkliniken und Institute, die auch fachübergreifend in interdisziplinären Schwerpunkten zusammenarbeiten. Diese Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Krebserkrankungen sowie im Bereich Herz-Kreislauf-Gefäße.

Deshalb ist das Klinikum Darmstadt auch als onkologisches Schwerpunktkrankenhaus, als Gefäßzentrum, Dialysezentrum und Brustkompetenzzentrum sowie als Diabetes-Schulungs- und Therapieeinheit anerkannt. Als einziges Krankenhaus in Südhessen besitzt es eine überregionale Stroke Unit und ein Perinatalzentrum Level 1. Es verfügt über knapp 800 Betten und betreut jährlich mehr als 34.000 stationäre Patienten.

Des Weiteren entspricht es den Qualitätskriterien der KTQ, der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen und ist entsprechend zertifiziert. Damit das so bleibt, gibt es eine Abteilung Medizinmanagement und Medizinisches Controlling, die auch für das Qualitätsmanagement verantwortlich ist.

Zur Gewährleistung einer maximalen Versorgung der Patienten verfügt das Krankenhaus über eine Reihe von zentralen Betrieben und Diensten. Dazu gehören neben allgemeinen Einrichtungen wie einem Kiosk, einem Friseur und einer Cafeteria auch ein Sozialdienst, eine Apotheke und eine physikalische Therapie. Außerdem existiert je eine eigene Abteilung für Krankenhaus- und Umwelthygiene sowie für Krankenhausökologie.

Um die Wirtschaftlichkeit in den Servicebereichen sicherzustellen und gleichzeitig die Konzentration auf das Kerngeschäft, die Patientenbehandlung, zu erleichtern, wurden nichtmedizinische Bereiche in Tochtergesellschaften ausgegliedert. Das sind die KCS Klinikum Catering Service und die KDGS, die Krankenhaus-Dienstleistungsgesellschaft Südhessen. Sie versorgen neben dem Klinikum Darmstadt auch noch weitere Einrichtungen mit Essen beziehungsweise kümmern sich um die Wäsche.

Das Klinikum hat zwei Standorte in Darmstadt. In der Innenstadt und in Eberstadt. Seit 2009 ist es in der rechtlichen Form einer gemeinnützigen GmbH organisiert. Alleiniger Träger ist die Stadt Darmstadt. Zum Unternehmen zählen nicht nur das Klinikum, sondern auch zwei Altenpflegeeinrichtungen, ein ambulanter Pflegedienst und ein ambulantes Palliativteam.

Es kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, denn bereits 1611 begann der Bau des Darmstädter Krankenhauses. 1808 zog es an seinen heutigen innerstädtischen Platz um. Der Standort in Eberstadt kam hinzu, als das Krankenhaus nach massiven Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg neu aufgebaut wurde.

2015 übernahm das Klinikum Darmstadt die beiden katholischen Kliniken das St.Rochus-Krankenhaus aus Dieburg sowie das Marienhospital aus Darmstadt, siehe separates Profil. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Darmstadt)

Adresse

Klinikum Darmstadt GmbH

Grafenstr. 9
64283 Darmstadt

Telefon: 06151-107-0
Fax: 06151-107-5449
Web: www.klinikum-darmstadt.de

Prof. Dr. Steffen Gramminger (52)
Clemens Maurer ()

Ehemalige:
Dr. Martin Welte ()
St. Rochus Krankenhaus, 64807 Dieburg
 06071-205-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.500 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1808

Handelsregister:
Amtsgericht Darmstadt HRB 88278

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 8.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE266841914
Kreis: Darmstadt
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Stadt Darmstadt (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Klinikum Darmstadt GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro