Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Lissmac Maschinenbauer aus Bad Wurzach

Privat

Eigentümer

1979

Gründung

174

Mitarbeiter

Lissmac ist ein international tätiges mittelständisches Unternehmen, das sich auf den Maschinenbau konzentriert. Die Firma entwickelte sich in drei Jahrzehnten vom reinen Baumaschinenhersteller zum internationalen Systempartner für hochtechnische Maschinen und Anlagen.

Die Unternehmensgruppe setzt sich aus den Firmen Lissmac Maschinenbau und Diamantwerkzeuge, MT Handhabungs- und Robotersysteme und LMW Maschinenbau zusammen.

Lissmac bietet seinen Kunden aus der Bau- und Industriebranche weltweit ein umfassendes Produkt- und Leistungsprogramm. Dabei reicht das Spektrum von in Serie produzierten Einzelmaschinen bis zu individuell gefertigten Sonderanlagen.

Lissmac richtet den Fokus auf Spitzentechnologie in den Geschäftsbereichen Construction Technology, Metal Processing, Plant Engineering und MT- Handling. In der Sparte Construction Technology beinhaltet die Produktpalette Fugenschneider, Filter- und Absauganlagen, Fugenbürsten, Steintrennsägen, Diamantwerkzeuge und Arbeitsbühnen. Minikrane und Gebrauchtmaschinen runden das Spektrum in dieser Produktsparte ab.

Im Bereich Metal Processing bietet die Firma Werkzeuge, Oxidentfernung, Kantenverrundung, Schlackeentfernung sowie Entgratung an. Hinzu kommen Absauganlagen und Transportbänder.

Das Unternehmen hat seine Wurzeln in den späten 1970er Jahren. Nach der Gründung 1979 begann die Firma damit, Steintrennsägen zu vertreiben. Drei Jahre später weitete Lissmac das Programm auf Mauersteinbandsägen und Diamanttrennsägen aus. Zudem produzierte man Sondersägeanlagen und weitere Sondermaschinen für die steinherstellende Industrie.

Nachdem Mitte der 1980er Jahre die Produktion von Fugenschneidern im Mittelpunkt stand, entwickelte das Unternehmen 1988 Diamantwerkzeuge. Das Jahr 1997 stand für Lissmac ganz im Zeichen der Produktion des weltweit ersten zur Serienreife entwickelten Schwerlastroboters. Im Jahr 2000 begann die Firma mit der Herstellung von individuellen Handlingsystemen mit intelligenter Greifertechnologie.

Zudem übernahm man das Unternehmen Modern Technik und gründete die Tochtergesellschaft MT Handhabungs- und Robotersysteme. Diese wurde 2009 in den heutigen Geschäftsbereich MT-Handling integriert. Im Jahr 2003 konzentrierte man sich zunehmend auf die Blechbearbeitung durch die Entwicklung einer eigenen patentierten Maschinenreihe aus Stahlbürst-, Schleif- und Entgratmaschinen.

Nach der Entwicklung spezieller Handhabungssysteme für die Automobilindustrie plante und montierte die Firma Lissmac im Jahr 2008 ein komplettes Holzfertighauswerk in Russland.

Ansässig ist das Unternehmen im baden-württembergischen Bad Wurzach. Die Kurstadt befindet sich in Oberschwaben. Zudem ist die Firma in Beckum, in Waterford in den USA sowie in China vertreten. (tl)

Chronik

Adresse

LISSMAC Maschinenbau GmbH

Lanzstr. 4
88410 Bad Wurzach

Telefon: 07564-307-0
Fax: 07564-307-500
Web: www.lissmac.com

Klaus Kiefer ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 174 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1979

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRB 610108

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.022.584 Euro
Rechtsform:
UIN: DE147354742
Kreis: Ravensburg
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Siegfried Gebhart (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
LISSMAC Maschinenbau GmbH

Für Nutzer mit Zugang
29,00 Euro statt 39,00 Euro