Lukas-Erzett
Werkzeughersteller aus Engelskirchen
Download Unternehmensprofil

> 333 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 1937 Gründung

LUKAS-ERZETT GmbH & Co. KG

Gebrüder-Lukas-Str. 1

51766 Engelskirchen

Kreis: Oberbergischer Kreis

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02263-84-0

Fax: 02263-84-300

Web: lukas-erzett.com

Gesellschafter

Lukas Werkzeug Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Köln HRA 17176
Amtsgericht Köln HRB 39533
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 180.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE812855907

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 10.013 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Thomas Polinski
Olaf Heimann
Die Firma Lukas-Erzett zählt als Pionier für Schleifwerkzeuge.

Kernkompetenzen des inhabergeführten Unternehmens aus Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Engelskirchen sind die Entwicklung und Fertigung von vielseitigen Werkzeugen. Zur Verfügung steht ein Technikum mit einem Versuchszentrum für die Schulung von Anwendern oder Kunden.
Hergestellt werden die Produkte in Deutschland. Auftraggeber resultieren aus weltweiten Ländern.

Für Automobile und den Fahrzeugbau sowie die Schienenverkehrstechnik werden Werkzeuge sowohl für Karossen und Felgen als auch für Achsen und Motoren hergestellt.
Bei der Branche Luft- sowie Raumfahrt bildet die Oberflächenbearbeitung den Schwerpunkt.
Rund um den Stahl- und Behälterbau sowie Apparatebau wird für das Bearbeiten von einerseits Radien und andererseits Kehlnähten das Produkt SLTflex präsentiert. Dieses Werkzeug gilt als besondere Lösung innerhalb der Sparte.
Vervollständigt wird das Angebot von Entwicklungen für Gießereien und Schiffswerften sowie die Nahrungsmittelindustrie inklusive die Energieerzeugung und das Handwerk.

Es gibt fünfzigtausend Artikel.
Als Schnelldreher sind ständig 4.500 Produkte lieferbar.
60 Prozent der Fertigung entfallen auf kundenspezifische Sonderanfertigungen.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1937 von den Brüdern Edmund sowie Willi Lukas. Präsentiert wurden Bohrer. Allmählich erweiterte sich die Leistungsbandbreite. Der heutige Name entstand durch die Fusion 1975 mit einer Rheinischen Fabrik für Zahnbohrer sowie Kleinfrästeile. Ab 1980 wurde die Internationalisierung forciert. 1989 entstand eine tschechische Vertriebsgesellschaft. Diese wurde 1991 als Produktionsstätte ausgebaut. 2011 kam es zur Übernahme der Chemnitzer Schleifscheibenfabrik namens Rotluff. (fi)


Suche Jobs von Lukas-Erzett
Werkzeughersteller aus Engelskirchen

Chronik

1937 Gegründet von den Brüdern Brüder Edmund und Willi Lukas
1964 Übernahme Rheinische Zahnbohrer- und Kleinfräserfabrik
1975 Fusion der beiden Firmen
2010 Übernahme Karl Schriever in Hamburg
2011 Übernahme der Schleifscheibenfabrik Rottluff GmbH in Chemnitz

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Werkzeughersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.207.238.146 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog