Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Maier Hersteller von Verbindungstechnik aus Hildburghausen

Privat

Eigentümer

1958

Gründung

50-99

Mitarbeiter

Das Unternehmen Maier setzt sich aus den beiden Firmen Maier Automatendreherei mit Sitz in Dunningen-Seedorf und Maier Präzisionstechnik in Hildburghausen zusammen.

Die Firma Maier Automatendreherei hat sich auf die Herstellung von Drehteilen spezialisiert. Sie haben einen Durchmesser von bis zu 65 Millimeter. Maier Automatendreherei verarbeitet täglich bis zu 30 Tonnen Metal zu komplexen Drehteilen mit Quer- und Planbohrungen einschließlich Fräsbearbeitung. Insgesamt stellt die Firma fast 3.000 unterschiedliche Drehteile her.

Das Unternehmen verfügt über kurvengesteuerte Sechsspindel-Drehmaschinen, CNC-Sechsspindel-Drehmaschinen und CNC-Einspindel-Drehmaschinen. Die Kunden sind zumeist in der Automobil- und Elektroindustrie sowie im Maschinenbau angesiedelt.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1980. In jenem Jahr hat Anton Maier die A. Maier Automatendreherei in Dunningen-Seedorf aus der Taufe gehoben. Zunächst stand die Fertigung von Drehteilen auf kurvengesteuerten Sechs-Spindel- Drehautomaten im Mittelpunkt.

Schon ein Jahr später bezog das Unternehmen eine Halle in Oberndorf-Lindenhof. 1984 ließ sich die Firma schließlich am heutigen Standort in Dunningen-Seedorf nieder.

Das Jahr 1997 war geprägt vom Kauf von CNC-Drehmaschinen. Zudem kam es zur Gründung der Maier Präzisionstechnik GmbH und Co. KG im thüringischen Hildburghausen. 2005 übernahm die Meier Automatendreherei die Winz GmbH und erweiterte das Produktsortiment.

Die Maier Präzisionstechnik GmbH und Co. KG hat sich ebenfalls wie die Maier Automatendreherei auf die Fertigung von Drehteilen in Großserie spezialisiert. Angewendet werden die Produkte unter anderem in der Automobil- und Elektroindustrie sowie im Maschinen- und Nutzfahrzeugbau. Darüber hinaus greift die Sanitärindustrie auf die Produkte der thüringischen Firma zurück.

Zwar wurde die Firma Maier Präzisionstechnik GmbH und Co. KG erst 1997 gegründet, die Wurzeln liegen jedoch viel weiter zurück. 1958 kam es bereits zu Zeiten der DDR zur Gründung des VEB Schrauben- und Normteilewerk Hildburghausen. Direkt nach der Wende wurde der Betrieb zerschlagen.

1990 wurde der Betrieb in die Verbindeelemente GmbH umgewandelt. Drei Jahre später erfolgte die Privatisierung. Fortan führte die Torno Verbindeelemente GmbH die Geschäfte fort. 2005 erfolgte der Bau eines neuen Produktionsgebäudes auf eigenem Gelände im Industriegebiet Schraube in Hildburghausen. (tl)

Chronik

Adresse

Maier GmbH und Co. KG Präzisionstechnik

Langer Steg 9
98646 Hildburghausen

Telefon: 03685-7918-0
Fax: 03685-7918-10
Web: www.maier-praezisionstechnik.de

Thomas Braun (49)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 50 - 99
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1958

Handelsregister:
Amtsgericht Jena HRA 300907
Amtsgericht Jena HRB 304302

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE812223031
Kreis: Hildburghausen
Region:
Bundesland: Thüringen

Gesellschafter:
Maier Hildburghausen Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Maier GmbH und Co. KG Präzisionstechnik

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro