Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Masterflex
Komponentenhersteller aus Gelsenkirchen
Download Unternehmensprofil

> 473 Mitarbeiter

> Umsatz: 46 Mio. Euro (2018)

> 1987 Gründung

> Familien Eigentümer

Masterflex SE

Willy-Brandt-Allee 300

45891 Gelsenkirchen

Kreis: Gelsenkirchen

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Novoplast Schlauchtechnik GmbH

38820 Halberstadt

03941-6869-0


Dicota GmbH

74321 Bietigheim-Bissingen

07142-62102

Telefon: 0209-97077-0

Fax: 0209-97077-33

Web: www.masterflex.de

Gesellschafter

Streubesitz und drei Alteigentümerfamilien
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert: Masterflex AG
WKN: 549293 (MZX)
ISIN: DE0005492938

Handelsregister

Amtsgericht Gelsenkirchen HRB 11744
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 9.752.460 Euro
Rechtsform:

UIN: DE127130717

Kontakte

Vorstand
Dr. Andreas Bastin
Mark Becks
Masterflex entwickelt und fertigt Verbindungs- und Schlauchsysteme aus Kunststoff.

Die High-Tech-Schlauchsysteme werden aus verschiedenen Spezialkunststoffen, insbesondere aber aus Polyurethan hergestellt. Sie dienen zum Einsatz in zahlreichen Branchen von der Luftfahrt bis zur Lebensmittelproduktion. Die beiden Hauptbereiche sind aber industrielle Schläuche und Verbindungssysteme sowie medizinische Schläuche und Komponenten.

Das Sortiment des Unternehmens ist in folgende Schwerpunktfelder unterteilt:
  • Absaug- und Förderschläuche
  • Absaug- und Gebläseschläuche
  • Verbindungssysteme
  • Heizschläuche
  • Profile
  • Rohrsysteme
  • Pneumatikschläuche
  • Schutz- und Isolierschläuche
  • Medizinische Schläuche

Bei der Herstellung ist Masterflex in der Lage, die gesamte Prozesskette abzudecken. Das beinhaltet die Beschaffung beziehungsweise Fertigung der Werkstoffe, die Entwicklung eigener Anlagen für eigene Fertigungsverfahren, die Produktion und den Vertrieb der Erzeugnisse.

Die Zentrale von Masterflex steht in Gelsenkirchen. Dazu kommen in Deutschland drei weitere Standorte von Tochterfirmen. Das sind Novoplast in Halberstadt, Matzen und Timm in Norderstedt bei Hamburg und Fleima-Plastic im hessischen Wald-Michelbach. Auf internationaler Ebene gibt es je eine Niederlassung in Frankreich, Großbritannien, Schweden, Tschechien, Russland und Brasilien sowie zwei in den USA.

Gegründet wurde das Unternehmen 1987 im direkt an Gelsenkirchen grenzenden Herten. Die erste Tochtergesellschaft Novoplast nahm 1990 ihren Betrieb auf. Mit einer Niederlassung in Lyon folgte nur ein Jahr später die Expansion ins Ausland. Das Werk in Gelsenkirchen wurde 1993 errichtet und später zum Hauptsitz. 2000 ging Masterflex an die Börse und wurde kurz darauf in den S-Dax aufgenommen. Seit 2011 konzentriert man sich wieder voll auf High-Tech-Schlauchsysteme, nachdem jahrelang auch der Bereich Mobilität bearbeitet wurde. (sc)


Suche Jobs von Masterflex
Komponentenhersteller aus Gelsenkirchen

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Komponentenhersteller

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Streubesitz und drei Alteigentümerfamilien)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.172.233.215 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog