Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Max Bögl Bauunternehmen aus Sengenthal

Privat

Eigentümer

1929

Gründung

1590

Mitarbeiter

Max Bögl ist ein international agierendes Bauunternehmen.

Das Angebot ist breit aufgestellt und auf eine große Leistungs- und Fertigungstiefe ausgelegt. Die zahlreichen von Max Bögl ausgeführten Arbeiten sind folgenden Schwerpunkten zugeordnet:
- Hochbau
- Verkehrswegebau
- Ingenieurbau
- Tunnelbau
- Stahl- und Anlagenbau
- Betonfertigteile
- Ver- und Entsorgung
- Tunnelvortrieb
- Gleitschalungsbau
- Bodenvereisung
- Spezialtiefbau
- Rohrsanierung
- Großdächer
- Hybridtürme für Windkraftanlagen

Mit diesem Portfolio gehört Max Bögl zu den größten deutschen in Privatbesitz befindlichen Bauunternehmen. Darüber hinaus wird eine Beteiligungsgesellschaft betrieben, die zum einen die Geschäftsanteile aller nicht operativen Gesellschaften im Inland hält und zum anderen auch den Ausbau hin zu einem Technologie- und Dienstleistungsunternehmen fördern soll. Dabei werden die einzelnen Geschäftsbereiche von rechtlich selbstständigen Tochtergesellschaften bedient.

Der Stammsitz von Max Bögl steht in Sengenthal in der bayerischen Oberpfalz. Dazu kommen siebzehn weitere Standorte in der Bundesrepublik. Einige davon sind auch mit dem Abbau von Rohstoffen beziehungsweise der Fertigung von Bauteilen beschäftigt. Präsent ist das Unternehmen in Hamburg, Berlin, München, Köln, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, Gera, Nürnberg, Hamminkeln am Niederrhein, Schwabach, Neumarkt und Mühlhausen in Bayern, Elterlein und Dörfel in Sachsen, Linthe in Brandenburg und im niedersächsischen Liebenau.

Auf internationaler Ebene unterhält das Unternehmen Bürostandorte, Projektgesellschaften sowie rohstoffabbauende und produzierende Niederlassungen in der Schweiz, in Österreich, Tschechien, der Slowakei, Polen, Rumänien, Kroatien, Italien, den Niederlanden, den Vereinigten Arabischen Emiraten und China.

Max Bögl machte sich 1929 mit einem Maurerbetrieb selbstständig, der in den Fünfzigern um die Bereiche Kanal- und Straßenbau erweitert wurde. Die erste Niederlassung nahm 1974 in Erlangen ihre Arbeit auf. Der Sprung ins Ausland vollzog sich 1994 mit einem Ableger in Tschechien. Die weitgreifende Umstrukturierung, die zur heutigen Organisation führte, wurde 1997 umgesetzt.

Die Firma Max Bögl hat eine ganze Reihe von bekannten Bauwerken entweder komplett selbst gebaut oder war daran entscheidend beteiligt. Unter anderem zählen diverse Fußballstadien dazu, zum Beispiel in Frankfurt, München, Köln und Leverkusen. Außerdem die Strelasundquerung von Stralsund nach Rügen und die weltweit erste kommerziell betriebene Transrapidstrecke in Shanghai. Seit 2010 ist das Unternehmen 2010 überdies führend in der Akquisitionsarbeit für den Transrapid. (sc)

Chronik

Adresse

Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG

Max-Bögl-Str. 1
92369 Sengenthal

Telefon: 09181-909-0
Fax: 09181-905061
Web: www.max-boegl.de

Roland Zemler ()
Stefan Bögl (41)
Michael Bögl (36)

Ehemalige:
Johann Bögl () - bis 27.05.2015
Roland Zemler ()
Fertigteilwerk Gera, 07546 Gera
 0365-481-0

Kieswerk Elterlein, 09481 Elterlein
 037349-120

Hartsteinwerk Dörfel, 09487 Schlettau
 03733-67760

Fertigteilwerk Linthe, 14822 Linthe
 033844-558-0

Fertigteilwerk Liebenau, 31618 Liebenau
 05023-28-0

Fertigteilwerk Hamminkeln, 46499 Hamminkeln
 02852-910-0

Modern Drive Technology GmbH, 92318 Neumarkt i.d.OPf.
 

Fertigteilwerk Mühlhausen, 92360 Mühlhausen
 09185-920-200

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.590 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen: 17
Gegründet: 1929

Handelsregister:
Amtsgericht Nürnberg HRA 14435
Amtsgericht Nürnberg HRB 23063

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE252157621
Kreis: Neumarkt i.d.OPf.
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Bögl Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro