Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Moll Betonwerke Hersteller von Eisenbahntechnik aus München

Privat

Eigentümer

1894

Gründung

300

Mitarbeiter

Die Leonhard Moll Betonwerke fertigen Betonprodukte, die für den Streckenbau bei der Eisenbahn verwendet werden.

Kernkompetenz ist der Bereich der Eisenbahnschwellen, der in folgende Segmente untergliedert ist:
  • Gleisschwellen
  • Kreuzungs- und Weichenschwellen
  • Schwellen für Verkehrsbetriebe
  • Längsschwellen für Rasengleise
  • Schienentragkörper für Längsbalken und feste Fahrbahn
  • Kranbahnschwellen und
  • Schienenbefestigungssysteme

Dazu kommen noch die Schwerpunkte:
  • Maste aus Schleuderbeton und
  • Betonschalthäuser und -kabinen

Die Fertigungskapazität liegt bei über einer halben Million Spannbetonschwellen pro Jahr. Bislang ist das Unternehmen zudem der einzige Hersteller von Längsschwellen.

In Algerien baute die Firma im Auftrag des staatlichen Bauunternehmens ein Betonschwellenwerk, das 2007 produktionsbereit übergeben wurde. In Griechenland wurde die Firma Themos beim Aufbau eines 2006 in Betrieb genommenen Betonwerks bei der Produktion, Inbetriebnahme und Qualitätssicherung unterstützt.

Das Unternehmen besitzt in Deutschland neben dem Stammwerk in München Niederlassungen in Hannover, Braunschweig und Laußig bei Leipzig. Zudem gibt es je ein Werk in Polen und in Tschechien.

Die Leonhard Moll Betonwerke gehören zur Leonhard Moll AG, die auch Anteile an der Firma Keimfarben mit Sitz in Düsseldorf hält, die in zwei Werken in Deutschland Farben produziert. Des Weiteren gehört auch die Firma Moll Areal zur Firmengruppe, die im Baugewerbe tätig ist.

Moll Areal ist ein mittelständisches Münchner Familienunternehmen, das im Baugewerbe tätig ist. Das Unternehmen hat seinen Haupttätigkeitsbereich auf Wohn- und Gewerbeobjekte gelegt. Die Leistungen reichen von der Grundstücksentwicklung bis zur schlüsselfertigen Übergabe der Wohnungen an die Käufer. Jährlich werden Wohnbauvorhaben mit insgesamt rund siebzig Wohneinheiten umgesetzt.

Leonhard Moll gründete 1894 ein Bauunternehmen. Im Jahr 1929 kam ein Betonwerk dazu, welches mit der industriellen Mastproduktion aus Schleuderbeton sowie von vorgespannten Betonschwellen, die für den Gleisbau bei der Eisenbahn eingesetzt werden, begann. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Rail.One.

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Leonhard Moll AG)

Adresse

Leonhard Moll Betonwerke GmbH & Co KG

Lindwurmstr. 129a
80337 München

Telefon: 089-741148-50
Fax: 089-741148-70
Web: www.moll-betonwerke.de

Christian Kilger ()

Ehemalige:
Christian Kilger ()
Standort Laußig, 04838 Laußig
 034243-2868-0

Standort Hannover, 30629 Hannover
 0511-519897-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 300 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 2
Gegründet: 1894

Handelsregister:
Amtsgericht München HRA 66142
Amtsgericht München HRB 103214

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE129996838
Kreis: München (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Leonhard Moll AG (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Leonhard Moll Betonwerke GmbH & Co KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro