Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Motan Maschinenbauer aus Isny im Allgäu

Privat

Eigentümer

1947

Gründung

420

Mitarbeiter

Motan Colortronic ist eine Firma aus dem Maschinenbau, die ihr Augenmerk auf die Herstellung von Peripheriegeräten und -systemen für die kunststoffherstellende und verarbeitende Industrie sowie für die Chemische Industrie richtet. Hierbei gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Anbietern.

Neben einem umfassenden Produktspektrum spielen Dienstleistungen bei Motan Colortronic eine entscheidende Rolle. Diese reichen von der Planung und Beratung über die Inbetriebnahme bis hin zum Training und zur Wartung. Außerdem ist das global agierende mittelständische Unternehmen für seine Kunden in mehr als 80 Ländern weltweit erreichbar.

Der Mittelständler entwickelt applikationsorientierte Lösungen, wofür der Spritzguss, das Blasformen, Extrusionen und Compoundierungen beispielhaft sind.

Das Produktsortiment umfasst volumetrische und gravimetrische Dosier- und Mischgeräte. Zudem bietet Motan Colortronic Geräte fürs Trocknen, Kristallisieren, Fördern, Steuern und Regeln und Lagern.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges. 1947 wurde die Firma Heizmotoren - später in Motan umgewandelt - in Überlingen am Bodensee ins Leben gerufen. Für die Herstellung von Geräten im Bereich der Wärmetechnik und des Pflanzenschutzes entschied man sich jedoch, ein Werk in Isny im Allgäu zu beziehen.

1970 verlegte das Unternehmen seinen Sitz samt der Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Vertrieb ebenfalls nach Isny. In den frühen 1970er Jahren fertigte die Firma Motan zunächst Geräte für die kunststoffverarbeitende Industrie in Lizenz. Später entwickelte man diese in Eigenverantwortung weiter. 1977 machte man sich mit MD Trocknern einen Namen. Sie sind die ersten Schlüsselprodukte der Trocknungstechnologie bei Motan.

Highlight für das Unternehmen im Jahr 1982 war die Investition in die erste zentrale, SPS-gesteuerte Anlage für das Trocknen, Fördern sowie Dosieren und Mischen. Um den Marktbedürfnissen gerecht zu werden und möglichst dicht am Kunden zu sein, rief Motan von 1984 bis 1987 Tochterunternehmen in Frankreich, Großbritannien und den USA ins Leben.

Im Jahr 1989 wurde Motans automatisches ATN-System patentiert. Zwei Jahre kam es schließlich zur Gründung der Motan Holding in Konstanz. 1993 erkannte man die Chancen des asiatischen Marktes und gründete das Regionen-Zentrum Singapur. Auch war das Unternehmen fortan in Indien und Japan präsent. Für energiesparende Trocknungsprozesse patentierte der Mittelständler im Jahr 1994 das Markenprodukt ETA-Pocess, das mit einem Wärmerückgewinnungssystem ausgestattet ist.

Von 1999 bis zum Jahr 2002 gründete das Unternehmen weitere Vertriebsniederlassungen in Italien sowie in den chinesischen Metropolen Peking und Shanghai. Von 2009 an wurden die neuen Produkte unter dem Markennamen Motan entwickelt und über die Motan-Colortronic Regionen Zentren vertrieben. Noch im selben Jahr wurde die neue Produktions- und Vertriebsfirma im indischen Chennai eingeweiht.

Beheimatet ist das Unternehmen Motan Colortronic im baden-württembergischen Isny im Allgäu. Die Stadt befindet sich im Landkreis Ravensburg. (tl)

Chronik

Adresse

Motan GmbH

Max-Eyth-Weg 42
88316 Isny im Allgäu

Telefon: 07562-76-0
Fax: 07562-76-111
Web: www.motan-colortronic.com

Ulrich Eberhardt (62)

Ehemalige:
Wolfgang Weyer () - bis 23.12.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 420 in Deutschland
Umsatz: 47 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1947

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRB 620290

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.100.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811279542
Kreis: Ravensburg
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Füllsack Nf. Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Motan GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro