Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Niko Maschinenbauer aus Nettetal

Privat

Eigentümer

1976

Gründung

85

Mitarbeiter

Niko Nahrungsmittel-Maschinen ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf die Produktion von Maschinen und Anlagen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie richtet. Insbesondere hat sich die Firma mit Neu- und Weiterentwicklungen des Maschinenprogramms in der Branche einen Namen gemacht.

Das Unternehmen in der Lage, Maschinen für die Konservenindustrie, Feinkostindustrie, Getränkeindustrie sowie für die Süßwarenindustrie und Snackindustrie herzustellen. Verpackt werden können Obst und Gemüse, Fisch, Suppen, Fleisch, Ketchup, Dressing, Konfitüre sowie Bier, Wasser, Saft und Softdrinks. Aber auch Nuss-Nougat-Creme und Torten können mithilfe der Niko-Maschinen verpackt werden.

Der Mittelständler ist auch bekannt für seine Maschinen und Anlagen zur Aufbereitung von Produkten, so beispielsweise für die Trocknung und das Frosten sowie zur gravimetrischen beziehungsweise volumetrischen Abfüllung.

Zum Produktportfolio zählen im Einzelnen Ausblasmaschinen, Blanchieranlagen, Koch- und Kühlanlagen, Entpalettier- und Palettiermaschinen sowie Füll- und Schneidemaschinen. Ferner bietet Niko seinen Kunden Nahrungsmittel-Maschinen, Waschmaschinen, Robotertechnik und Transportsysteme.

Hinzu kommen Maschinen und Anlagen für die Produktaufbereitung, für die Frucht- und Gemüseherstellung, für die Sauerkrautherstellung sowie Sondermaschinen und -anlagen im Bereich Feinkost, Fleisch und Wurstwaren.

Maschinen und Anlagen zur Pasteurisation, zum Wärmen und zum Kühlen von Dosen, Flaschen und sonstigen Gebinden vervollständigen das breit gefächerte Maschinenprogramm.

Aber auch Dienstleistungen werden in dem Unternehmen großgeschrieben. Wesentliche Standbeine dabei sind die Beratung und Projektierung. Dabei projektiert
nicht nur Maschinen in bestehende Anlagen, sondern projektiert und plant Gesamtanlagen für Glas, Dosen und andere Gebinde.

Zusätzlich zu Konstruktionen kümmert sich der Mittelständler um Sonderfertigungen. Niko plant darüber hinaus Schaltschränke selbst und montiert die Anlagen. Auch hat die Firma Antworten auf Umrüstfragen und produktionsbegleitende Maschinenwartungen. Ein umfassendes Ersatzteillager rundet das Spektrum ab.

Die Geburtsstunde des Unternehmens schlug im Jahr 1976. Im Laufe der Jahre konnte der Betrieb sein Maschinenprogramm durch die Übernahme der Firma SMB und der Firmen Frings und Göbel erweitern. Heute gehören Unternehmen aus dem In- und Ausland zum Kundenstamm.

Der Hauptsitz der Firma liegt im nordrhein-westfälischen Nettetal. Die Stadt befindet sich am Niederrhein, im Kreis Viersen. (tl)

Chronik

1976 Unternehmensgründung
1987 Übernahme Maschinenprogramm Frings
1994 Übernahme der Firma SMB
1997 Übernahme der Firma Göbel

Adresse

NIKO Nahrungsmittel-Maschinen
GmbH & Co. KG
Wevelinghoven 28
41334 Nettetal

Telefon: 02153-91420
Fax: 02153-1055
Web: www.niko.de

Dieter Schmitz ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 85 in Deutschland
Umsatz: 9 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1976

Handelsregister:
Amtsgericht Krefeld HRA 4402
Amtsgericht Krefeld HRB 8057

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE120003879
Kreis: Viersen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:

Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
NIKO Nahrungsmittel-Maschinen
GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro