Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Osnatol-Werk
Farbenhersteller aus Belm
Download Unternehmensprofil

> 60 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1936 Gründung

> Familien Eigentümer

Osnatol-Werk GmbH & Co. KG

Bahnhofstr. 14

49191 Belm

Kreis: Osnabrück

Region:

Bundesland: Niedersachsen

Telefon: 05406-8300-0

Fax: 05406-8300-399

Web: www.osnatol.de

Gesellschafter

Bartels Belm Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Osnabrück HRA 3095
Amtsgericht Osnabrück HRB 1539
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 27.500 Euro
Rechtsform:

UIN: DE117584437

Kontakte

Geschäftsführer
H.-Jürgen Bartels
Mareike Bartels
Osnatol-Werk ist ein Unternehmen mit Spezialisierung auf die Entwicklung und Produktion hochwertiger Lacke und Beschichtungssysteme.

In der Leistungspalette fest verankert sind Beschichtungen, Lackierungen und Grundierungen für den Maschinenbau. Zudem bietet das Unternehmen Lösungen für Förderbänder aller Art, ob für Freibewitterung oder für stark aggressive Umgebungen, genauso wie hochhitzebeständige Grundierungen und Decklacke. Hinzu kommen Fahrzeuglackierungen und Lackierungen für Lokomotiven.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis ins die 1930er Jahre. 1936 wurde die Firma von der Familie Thörner im Hafen der niedersächsischen Stadt Osnabrück ins Leben gerufen. Zunächst konzentrierte man sich ganz auf die Produktion von Handwaschpasten, Kitten und Farben. Im Jahr 1955 kam es zum Verkauf der Firma an Hans Bartels. Sie firmierte in Osnatol-Werk und richtete ihr Augenmerk auf die Herstellung von Lacken für den Industriesektor.

Da gerade in den 1950er Jahren die räumlichen Kapazitäten an ihre Grenzen stießen, entschied man sich, nach Belm-Vehrte umzuziehen. Am neuen Standort wurde Posidonienschiefer verarbeitet, der wiederum in der Industrie als Farbgeber zum Beispiel für Lacke und Schuhfarben verwendet wurde.

Mit dem Eintritt von Hans-Jürgen Bartels in das Unternehmen, war man in der Lage, die Entwicklung und Herstellung von Spezialprodukten voranzutreiben. Auf diese Weise konnte die Osnatol Lackfabrik ihren Namen auf internationaler Ebene weiter ausbauen.

Im Zuge dessen kam es zur Übernahme einer Lackfabrik im Jahr 1983 sowie ein Jahr später zum Bau eines Zweigwerks in Stegelitz bei Magdeburg. Das Jahr 2003 stand dagegen ganz im Zeichen der Gründung der HSF Hansa Schiffsfarben GmbH.

Seinen Sitz hat das Unternehmen auch heute noch im niedersächsischen Belm-Vehrte. Die Gemeinde Belm befindet sich im Landkreis Osnabrück. Darüber hinaus verfügt die Firma neben dem Stammwerk über ein Zweigwerk im sachsen-anhaltinischen Stegelitz, das unweit von Magdeburg liegt. Hinzu kommen Regionalbüros in Chemnitz, Offenburg, Hamburg, Hildesheim und Gotha sowie Auslandsvertretungen in Polen, Tschechien und Ungarn. (tl)


Suche Jobs von Osnatol-Werk
Farbenhersteller aus Belm

Chronik

1936 Beginn der Produktion von Handwaschpasten, Kitten und Farben
1955 Hans Bartels übernimmt die Produktionsstätte

Branchenzuordnung

20.30 Herstellung von Anstrichmitteln, Druckfarben und Kitten
wer-zu-wem Kategorie: Farbenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.219.167.194 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog