Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

PepsiCo
Getränkeindustrie aus Neu-Isenburg
Download Unternehmensprofil

> 500 Mitarbeiter

> Umsatz: 218 Mio. Euro (2017)

> 1898 Gründung

> Konzern Eigentümer

PepsiCo Deutschland GmbH

Hugenottenallee 173

63263 Neu-Isenburg

Kreis: Offenbach

Region:

Bundesland: Hessen

Punica Getränke GmbH

21107 Hamburg

040-75276-01

Telefon: 06102-2023787

Fax: 06102-749-200

Web: pepsi.de

Gesellschafter

Pepsico (USA)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: PepsiCo Inc.
WKN: 851995 (PEP)
ISIN: US7134481081

Handelsregister

Amtsgericht Offenbach am Main HRB 2124
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 715.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE113524730

Kontakte

Geschäftsführer
Tom Albold - früher bei Danone Waters
PepsiCo ist ein global operierender Getränkehersteller, der vor allem für sein koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk Pepsi-Cola oder kurz Pepsi bekannt ist. Nach Coca Cola ist Pepsi Cola das weltweit zweiterfolgreichste Cola-Getränk.

Das Unternehmen produziert neben Pepsi Cola auch Limonade der Marken Schwipp Schwapp, 7 Up und Mirinda. Von der Cola gibt es noch ein Version mit Zitronenbeigeschmack und dem Titel Pepsi Twist. Sämtliche der Limonaden sind auch in Light-Versionen erhältlich.

PepsiCo verkauft die Limonade in über 200 Länder weltweit und seit den 1960er Jahren auch in Deutschland. Ein weltweites Netz von Getränkeabfüllern stellt die Cola nach einheitlichen Kriterien her. Die deutsche Hauptniederlassung befindet sich in Neu-Isenburg in der Nähe von Frankfurt am Main. Lizenznehmer in Deutschland sind:
  • Vivaris/Berentzen
  • FGI/Tucher Brauerei (Oetker)
  • Münchner Getränkedienst/Spaten Brauerei (InBev)
  • OGV/Gold Ochsen
  • OGA/Ganter Brauerei
  • Dinkelacker (InBev)
  • Rhodius-Mineralquellen
  • Union Getränke in Moers

Erfunden wurde die Limo im Jahr 1898 vom Apotheker Caleb Bradham in den USA in North Carolina als kohlensäurehaltiges Getränk aus Wasser, Zucker, Vanille, Kola-Nüssen und Ölen. Zunächst einfach Brad's Drink genannt, taufte es der Apotheker noch im selben Jahr um in Pepsi Cola. Der Name geht auf das in der Kolanuss enthaltene Enzym namens Pepsin zurück. Pepsin soll angeblich eine darm- und gesundheitsfördernde Wirkung haben.

Der Durchbruch für das Getränk erfolgte in den 1930er Jahren in den USA, als man es als Billigmarke verkaufte. Die Flaschen waren damals bei gleichem Preis doppelt so groß wie die des Konkurrenten Coca-Cola. In den 1950er Jahren gelang Pepsi durch Werbung die Wandlung von einer Billigmarke zum etablierten Produkt. Der Filmstar Joan Crawford, Gattin des damaligen Vorstandsvorsitzenden, machte Pepsi populär.

Das Prinzip der Werbung mit Stars wurde im Verlauf der weiteren Firmengeschichte erfolgreich beibehalten. Auch im sogenannten Cola-Krieg Ende der 1980er Jahre gelang es mit Hilfe von unter anderem Cindy Crawford, dem Konkurrenten Coca Cola etliche Käufer abspenstig zu machen. Pepsi war das einzige US-amerikanische Colagetränk, das auch in der Sowjetunion erhältlich war. Und dies, obwohl die Farben des Logos von Pepsi für die Nationalfarben der USA stehen. (jb)

Wesentliche Mitbewerber von PepsiCo
Getränkeindustrie aus Neu-Isenburg
sind Coca-Cola Erfrischungsgetränke, Hövelmann.


Suche Jobs von PepsiCo
Getränkeindustrie aus Neu-Isenburg

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Getränkeindustrie

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Pepsico)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.235.77.252 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog