Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Pro Beam Maschinenbauer aus Planegg

Privat

Eigentümer

1974

Gründung

250

Mitarbeiter

Pro-Beam ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich in erster Linie auf Verfahrenstechnik, Lohnfertigung sowie den Maschinen- und Anlagenbau konzentriert. Eine Kernkompetenz der Pro-Beam-Gruppe liegt in der Elektronenstrahltechnologie. Die Firma bietet konstruktive Lösungen, um mithilfe des Elektronenstrahls industrielle Fertigungsprozesse effizienter zu gestalten.

Zu den Kernkompetenzen zählen das Schweißen, Perforieren und Beschichten. Zudem hat Pro-Beam jahrzehntelange Erfahrung in den möglichen Anwendungsgebieten im Schneiden, in der Veredelung von Oberflächen durch Härten, Umschmelzen und Auflegieren. Nicht zuletzt ist das Auftragsschweißen mittels Laser- und Elektronenstrahl-Technik ein Steckenpferd der Firma Pro Beam. Das Unternehmen bearbeitet Einzelteile und Großserien.

Angewendet werden die Produkte von Pro-Beam in den Bereichen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Energie- und Elektrotechnik, Bahn und Schiffbau sowie in der Medizintechnik. Darüber hinaus greifen Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Lebensmittelindustrie sowie aus den Bereichen Chemie und Petrochemie auf die Produkte zurück.

Für Firmen der metallverarbeitenden Industrie, des Automobil- und Maschinenbaus, der Kraftwerks- und Medizintechnik hat das Unternehmen seit seiner Gründung zahlreiche individuelle Lösungen konzipiert und in Betrieb genommen.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in der Mitte der 1970er Jahre. 1974 hat Dietrich Fhr. von Dobeneck die Firma aus der Taufe gehoben. 1993 entwickelte das Unternehmen die erste Schleusenanlage. Ein Jahr später erwarb die Firma die erste Dünnschicht-Technologie von Siemens Solar zur Fertigung von diamantähnlichen Kohlenstoffschichten. Im Jahr 1998 kam es nicht nur zur Umwandlung in Pro-Beam, sondern auch zur Übernahme der Elektronenstrahl-Aktivitäten der Firma Sulzer.

1999 wurde das Unternehmen Pro-Beam Anlagen im sächsischen Chemnitz gegründet. Die Firma positionierte sich als Maschinenlieferant. Im Jahr 2003 baute Pro-Beam eine Elektronenstrahl-Großkammeranlage am Standort Burg zur Bearbeitung von Großbauteilen. Ein Jahr später stand die Gründung der Firma Pro-Beam Verfahrenstechnik im sachsen-anhaltinischen Halle an der Saale im Fokus.

2005 expandierte die Firma nach China und gründete Pro-Beam Electron Beam Technology. 2009 gründet die Firma zwei Tochterunternehmen in Hanau und in Burg. Im Jahr 2011 beschäftigte Pro Beam rund 300 Mitarbeiter an fünf inländischen und zwei ausländischen Standorten. In jenem Jahr betrieb die Unternehmensgruppe mehr als 30 Elektronenstrahl-Schweißmaschinen, fünf Elektronenstrahl-Perforationsanlagen sowie mehrere Laser und PACVD-Beschichtungsanlagen.

Angesiedelt ist das Unternehmen im bayerischen Planegg. Die Gemeinde befindet sich im oberbayerischen Landkreis München. Weitere Standorte liegen in Frankreich, in der Schweiz, in China sowie in den USA. (tl)

Chronik

Adresse

pro beam AG & Co. KGaA

Behringstr. 6
82152 Planegg

Telefon: 089-899233-0
Fax: 089-899233-11
Web: www.pro-beam.com

Nicolas Freiherr von Wolff ()
Thorsten Löwer ()

Ehemalige:
Ulrich Thor () - bis 10.03.2016
Volker Adam ()
Werk Neukirchen, 09221 Neukirchen/Erzgebirge
 0371-27135-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 250 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 4
Gegründet: 1974

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 122635
Amtsgericht München HRB 139334

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.820.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE197110038
Kreis: München (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Freiherr Nicolas von Wolff (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
pro beam AG & Co. KGaA

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro