Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

WS Quack+Fischer
Druckereien aus Viersen
Download Unternehmensprofil

> 107 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1897 Gründung

WS Quack + Fischer GmbH

Lichtenberg 6

41747 Viersen

Kreis: Viersen

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02162-938-0

Fax: 02162-938274

Web: www.wsqf.de

Gesellschafter

1. Eicker/Schmitz
2. S-UBG AG
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Mönchengladbach HRB 10360
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.500.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE122486495

Kontakte

Geschäftsführer
Hermann-Josef Schmitz
Thomas Eicker
WS Quack und Fischer ist ein Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder in der Produktion vielseitiger und funktioneller Faltschachteln liegen. Die Firma berät, plant, entwickelt, konstruiert und produziert von der praktischen Verpackung bis hin zur aufwändigen Individuallösung. Dabei arbeitet das Unternehmen WS Quack und Fischer eng mit seinen Kunden zusammen.

Die Anfänge des Unternehmens liegen im späten 19. Jahrhundert. 1897 wurde in Viersen die Druckerei Quack und Fischer als Tochter des Kaisers-Tengelmann-Konzerns ins Leben gerufen. Mehr als 80 Jahre später kam es zur Gründung des Verpackungsproduzenten WS in Wassenberg. Ein Markstein in der Firmengeschichte war die Fusion der beiden Unternehmen zu WS Quack und Fischer. Die Hauptaktivitäten wurden an den Standort Viersen verlegt.

Im Jahr 2002 baute das Unternehmen die Produktionskapazitäten auf 420 Millionen Faltschachteln pro Jahr aus. Zwei Jahre später wurde die neue Druckmaschine MAN Roland im 6er Format in Betrieb genommen. Zudem schaffte die Firma im Jahr 2006 einen neuen Stanzautomat im 6er Format an. Nach der Investition in eine neue CTP-Anlage kam es zur Neuentwicklung und Einführung des Robopack 2010.

Jedes Jahr verlassen rund 64 Millionen laufende Meter Karton das Werk. Das Unternehmen hat eine tägliche Druckkapazität von 300.000 Bögen. WS Quack und Fischer verfügt über modernste MAN Roland Druckmaschinen. Es werden für den Druck hochwertige, mineralölfreie und lebensmittelunbedenkliche GA-, MAG- sowie MU-Farben verwendet.

Abgerundet wird das Druckergebnis durch eine umfassende Weiterverarbeitung. Dabei kommen Stanzmaschinen und spezielle Klebesysteme zum Einsatz. WS Quack und Fischer fertigt staubdichte Stabilitäts-Inlets für Waschmittelkartons, Automatikböden, Heißfolien- und Reliefprägungen, 4- und 6-Punkt-Klebungen sowie Fensterhinterklebungen.

Der Stammsitz befindet sich im nordrhein-westfälischen Viersen. Die Stadt liegt unweit von Mönchengladbach am Niederrhein. (tl)


Suche Jobs von WS Quack+Fischer
Druckereien aus Viersen

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Druckereien

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.250.105 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog