Redknee
IT-Beratung & Systemintegration aus Berlin

> Anzahl Mitarbeiter
139
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
50 - 100 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1999

Redknee (Germany) GmbH

Siemensdamm 62
13627 Berlin

Kreis:
Bundesland: Berlin


Telefon: 030-921024400
Web: optiva.com


Kontakte

Geschäftsführer
Richard H. Kay

Gesellschafter

Redknee Solutions Inc. (Kanada)
Typ: Konzern
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert: Redknee Solutions Inc.
WKN: A0MLM6 (RE6)
ISIN: CA7575241038

Handelsregister

Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 152437
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

wer-zu-wem-Ranking

Platz 29.926 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Die Firma Redknee Deutschland ist spezialisiert auf IT-Services für die Telekommunikationsbranche.

Kernkompetenzen des Berliner Unternehmens sind die Bereiche Open Source OSS sowie Busines Software Solutions BSS. Die Muttergesellschaft zählt als Pionier im Bereich der konvergenten Abrechnung sowie der Bewertung in Echtzeit. Unterstützt werden rund zweihundert Betreiber aus neunzig Ländern. Die Zahl der verwalteten Netzwerktransaktionen erreicht monatlich zweiundzwanzig Milliarden. Erteilt wurden rund fünfzig Patente.

Die Aktivitäten umfassen das Rating sowie Charging inklusive das Converged Billing. Ergänzt werden die Services vom Customer Experience Management und dem Interconnect Billing inklusive Customer Care. Das Angebot ist auf Mobilfunk- und Festnetz-Anbieter sowie Satelliten- und Breitbandanbieter zugeschnitten.

Das Unternehmen gehört zur Firma Redknee aus Toronto. Dieser Konzern wiederum agiert als Tochtergesellschaft von Optiva. Etabliert sind weltweite Standorte von Kanada über Polen bis Marokko und Indien.

Als Referenzen sind Kunden wie T-Mobile und Vodafone sowie O2 oder auch Zain aufgelistet.

Gegründet wurde Redknee im Jahre 1999 durch Lucas Skoczkowski sowie vier weiteren Mitbegründern. Der Spandauer Standort entstand im Jahre 2013 durch Übernahme der Firma Nokia Siemens Networks im Stadtteil Spandau. Die Kaufsumme lag bei vierzig Millionen Euro. Geplant waren Steigerungen des Abverkaufs und eine Umsatzerwartung von gut fünfhundert Millionen Dollar. Allerdings wurden bald Stellen abgebaut. 2016 wurde angekündigt, dass dieser Standort geschlossen und neue in Potsdam sowie Berlin entstehen sollten. In der Folge kam es zu Protesten. (fi)


Suche Jobs von Redknee
IT-Beratung & Systemintegration aus Berlin

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: IT-Beratung & Systemintegration

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.225.157 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog