Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Maschinenfabrik Reinhausen aus Regensburg

Privat

Eigentümer

1868

Gründung

1700

Mitarbeiter

Die Maschinenfabrik Reinhausen ist ein Unternehmen der Hochspannungstechnik.

Das Unternehmen produziert Geräte zur Messung, Steuerung und Überwachung. Produziert wird in zwei Werken in Regensburg.

Die Tochtergesellschaft Messko ist eines der führenden Unternehmen im Produktsegment Temperatur- und Ölstandanzeigen für Transformatoren.

Das Unternehmen wurde 1868 gegründet. ()

Chronik

1868 Unternehmensgründung
1891 Übernahme durch Carl und Katharina Dänner
1989 Siemens erwirbt eine Minderheitsbeteiligung
2003 Übernahme der AEG KWU
2015 Übernahme der insolventen Amantys

Adresse

Maschinenfabrik Reinhausen GmbH

Falkensteinstr. 8
93059 Regensburg

Telefon: 0941-4090-0

Web: www.reinhausen.com

Dr. Nicolas Maier-Scheubeck ()
Michael Rohde (58)

Ehemalige:
Michael Rohde ()
Dr. Nicolas Maier-Scheubeck ()
Messko GmbH, 61440 Oberursel
 06171-6398-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.700 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1868

Handelsregister:
Amtsgericht Regensburg HRB 3687

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 20.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE133705195
Kreis: Regensburg (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
1. Scheubeck Familie (de)
2. Siemens AG (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Maschinenfabrik Reinhausen GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro