Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Rhodius Schleifwerkzeuge
aus Burgbrohl
Download Unternehmensprofil

> 250 Mitarbeiter

> Umsatz: 50 - 100 Mio. Euro

> 1952 Gründung

> Sonstige Eigentümer

Rhodius Schleifwerkzeuge GmbH & Co. KG

Brohltalstr. 2

56659 Burgbrohl

Kreis: Ahrweiler

Region:

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Telefon: 02636-920-400

Fax: 02636-920-124

Web: www.rhodius-abrasives.com

Gesellschafter

Rhodius Gruppe
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Koblenz HRA 11941
Amtsgericht Koblenz HRB 11612
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE147924244

Kontakte

Geschäftsführer
Martin E. Davies
Die Firma Rhodius ist weltweit renommiert für Schleifwerkzeuge.

Im Mittelpunkt des rheinland-pfälzischen Familienunternehmens mit Sitz in Burgbrohl stehen die Produktion und der Vertrieb von Werkzeugen rund um das Trennen und Reinigen sowie Schruppschleifen und Schleifen inklusive Polieren. Vervollständigt wird das Portfolio von Diamantwerkzeugen und Fräsen sowie Zubehörartikel. Es handelt sich um den führenden Produzenten von Schleifwerkzeugen innerhalb Europas. Angeboten werden Seminare im Competence Center.

Im Bereich Trennscheiben gibt es drei Ausführungen.
Zum Reinigen stehen Vliese und Bürsten zur Verfügung.
Schruppschleifen haben eine Dicke von sieben Millimeter.
Zum Schleifen umfasst das Sortiment von Lamellenschleifscheiben über Schleifbänder bis zu Polierwerkzeugen.

An Diamantwerkzeugen können Mauerschlitzfräsen oder auch Fliesenbohrer geordert werden.
Hartmetallfrässtifte runden das Sortiment ab.

Im Geschäftsjahr 2012 entstanden knapp 80 Millionen Schleifscheiben.
70 Prozent der Entwicklungen sind für den Export bestimmt.

Der Betrieb ist Teil der Unternehmensgruppe Rhodius.
Etabliert wurden rund hunderte Vertriebsniederlassungen weltweit.

Zurück geht das Unternehmen auf die Gründung einer Bleiweißfabrik anno 1827 durch die vier Brüder Rhodius inklusive Karl Gustav Bischof. Ursprünglich befand sich die Produktionsstätte in Linz. Von 1883 an erweiterte sich das Geschäftsfeld auf die Verflüssigung von Kohlensäure. Ab 1907 wurden ferner Mennige sowie Bleiglätte hergestellt. 1937 kam es zur Übernahme einer Lackfabrik. Anfang 1950 wurde die Bleiweiß-Herstellung aufgegeben und ab 1952 Schleifscheiben als Tochterunternehmen produziert. 1958 begann ebenfalls als Tochterunternehmen das Abfüllen alkoholfreier Getränke. (fi)


Suche Jobs von Rhodius Schleifwerkzeuge
aus Burgbrohl

Chronik

1952 Firmengründung

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Werkzeughersteller

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Rhodius Gruppe)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.206.187.81 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog