Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

SAE IT-Systems Hersteller von Elektrotechnik aus Köln

Privat

Eigentümer

1972

Gründung

97

Mitarbeiter

SAE IT-Systems ist eine Firma, die ihr Hauptaugenmerk auf Stationsleittechnik, Fernwirktechnik und kommunale Kommunikation in Infrastrukturanwendungen richtet. Auf diesem Gebiet der Mittelständler zu den führenden Unternehmen.

SAE IT-Systems liefert komplette Lösungen zur Erfassung, Verarbeitung, Speicherung und Übertragung von Meldungen und Zählerdaten aus allen Medien. Zum Einsatz kommen die Lösungen unter anderem in den Bereichen Gas, Wasser, Wärme, Industrie und Infrastruktur.

Im Portfolio hat das Unternehmen ein Fernwirksystem, das speziell für kommunikationsintensive Applikationen der Fernwirk-, Stationsleit- und Automatisierungstechnik konzipiert wurde. Darüber hinaus bietet die Firma ein Kompaktmodell, das kleine Abmessungen und Kosteneffizienz mit einem Mengengerüst für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen verbindet.

Hinzu kommen modulare, universell verwendbare Fernwirkstationen, die gleichzeitig als Router für Kommunikations- und Automatisierungsaufgaben eingesetzt werden können, genauso wie bedarfsgerechte ausbaufähige Fernwirkköpfe.

Das Leistungsspektrum des Spezialisten für Stationsleittechnik reicht von der Beratung bis zur Wartung und Pflege. Aber auch Projektmanagement, IT-Sicherheit und Anlagenbau werden bei SAE IT-Systems großgeschrieben.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in den frühen 1970er Jahren. 1972 gründete Martin Malobicky in Köln die Firma SAE Steuerungen Automation Elektronik. Hierbei richtete der noch junge Betrieb den Schwerpunkt auf die Herstellung von elektronischen Steuerungen und Schlüsselschaltern für Garagentore sowie auf die Entwicklung elektronischer Geräte für AEG.

Drei Jahre später machte sich die Firma einen Namen mit der Entwicklung einer intelligenten Klemmleiste. Es folgte die Entwicklung erster Transceiver und erster Fernwirktechnik-Produkte. Das Jahr 1981 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen der Gründung des Unternehmens Impuls. Im Laufe der Jahre wurde Impuls zur Ideenschmiede der SAE Gruppe geformt und acht Jahre später in das Unternehmen SAE -Elektronik übergeführt.

Im Jahr 1985 kam es zur Einführung eines Bedien- und Beobachtungsgeräts für den Explosionsbereich. Kurz darauf wurde am Schweizer Standort Courgenay eine zweite Produktionsstätte ins Leben gerufen. Highlight 1990 war die Einbindung der Firma Multiplex in die SAE-Gruppe. Seit 1991 realisiert SAE Control Zilina Slowakei, mit Sitz in der Slowakei, Anwendungen für Wasser, Gas und Elektronik.

Unlängst später begann das Unternehmen damit, Exterminals zu fertigen. Mit dem ersten PTB-zugelassenen Registriersystem machte sich SAE-Elektronik in Deutschland einen Namen. 1998 wurde schließlich SAE-Stahl ins Leben gerufen.

Der Stammsitz der Firmengruppe befindet sich in der rheinischen Metropole Köln. (tl)

Chronik

Adresse

SAE IT-systems GmbH & Co.
Kommanditgesellschaft
Im Gewerbegebiet Pesch 14
50767 Köln

Telefon: 0221-59808-0
Fax: 0221-59808-60
Web: www.sae-it.de

Joachim Schuster ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 97 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1972

Handelsregister:
Amtsgericht Köln HRA 15207
Amtsgericht Köln HRB 33731

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE812996839
Kreis: Köln
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Schuster/Lindenberg/Malobicky (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
SAE IT-systems GmbH & Co.
Kommanditgesellschaft

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro