Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Seiler Pianofortefabrik
aus Kitzingen
Download Unternehmensprofil

> 34 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro

> 1849 Gründung

> Familien Eigentümer

Seiler Pianofortefabrik GmbH

Schwarzacher Str. 40

97318 Kitzingen

Kreis: Kitzingen

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 09321-933-0

Fax: 09321-933-50

Web: www.seiler-pianos.de

Gesellschafter

Samick Musical Instruments (Süd Korea)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Würzburg HRB 9968
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.525.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

Kontakte

Geschäftsführer
Daniel Kwon
Die Firma Seiler ist international renommiert für Pianos im Premiumsegment.

Im Mittelpunkt des bayerischen Unternehmens mit Sitz in Kitzingen stehen Klaviere und Flügel. Zur Fertigung gehören über hundert Arbeitsschritte. Für Liebhaber stehen auch Sonderhölzer in gewachster und satinierter oder hochglanzpolierter Ausführung zur Wahl. Vertrieben werden die Produkte über autorisierte Fachhändler.

Im Bereich Flügel kommen die deutsche Mechanik Renner sowie Abel-Hämmer zum Einsatz. Es gibt drei Linien. Zu den Klassikern zählen die Modelle 168 Virtuoso oder 208 Professional. Als Konzert-Linie werden die Modelle 242 und 278 angeboten. Vervollständigt wird das Angebot von der Stil-Linie. Hier gibt es die Ausführungen Florenz und Louvre sowie Prado und Westminster.

An Pianos werden vier Modell-Linien präsentiert. In der Studio-Line stehen zwei Ausführungen von Ritmo sowie ein Schulklavier zur Verfügung. Zur Klassik-Line gehören Modelle wie Primus. Die Konzert-Line umfasst die beiden Qualitäten Konsole und Konzert. Bei der Design-Linie werden Modelle wie Attraction offeriert.

Gegründet wurde die Fabrik Pianoforte im Jahre 1849 von Eduard Seiler in Liegnitz. 1872 kam es zur Auszeichnung in Moskau mit einer Goldmedaille für die Qualität. Durch den Bruder Johannes erfolgte ab 1879 der wirtschaftliche Aufschwung weltweit. Ab 1907 erfolgte die Internationalisierung mit mehreren Filialen. 1923 gab es 430 Beschäftigte. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann der Neuanfang 1963 am heutigen Firmensitz durch Steffen Seiler-Dütz. Angemeldet wurden mehrere Patente. (fi)


Suche Jobs von Seiler Pianofortefabrik
aus Kitzingen

Chronik

1849 Gründung der Pianofabrik durch Eduard Seiler

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Musikinstrumente

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.94.21.209 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog