Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Süddeutsche Klassenlotterie (SKL) aus München

-

Eigentümer

1947

Gründung

50

Mitarbeiter

Die SKL ist die Staatslotterie der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen. Die Durchführung steht unter staatlicher Aufsicht.

Für den Verkauf der Lose bedient sich die SKL staatlich zugelassener Lotterie-Einnehmer. Die bekanntesten unter ihnen sind u.a. Glöckle, Levante, Wagner, Boesche, Neugebauer, de la Motte.

Das Unternehmen wurde 1947 gegründet.

Seit Juli 2012 sind die beiden Klassenlotterien NKL und SKL als gemeinsame Anstalt öffentlichen Rechts organisiert und firmieren seither unter GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder. Sie haben zwei Hauptsitze: in Hamburg und München. ()

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Nordwestdeutsche Klassenlotterie (NKL).

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Casinos & Lottogesellschaften

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (GKL)

Adresse

GKL Gemeinsame Klassenlotterie
der Länder
Bayerwaldstr. 1
81737 München

Telefon: 089-67903-0
Fax: 089-67903-93
Web: www.skl.de

Günther Schneider (60)

Ehemalige:
Dr. Gerhard Rombach ()
Jan Christiansen ()
Manfred Neidel ()

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 50 in Deutschland
Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1947

Handelsregister:
Amtsgericht München HRA 99464

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE129524114
Kreis: München (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
GKL (de)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: