Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Thermofin Anlagenbauer aus Heinsdorfergrund

Privat

Eigentümer

2002

Gründung

300

Mitarbeiter

Thermofin ist ein Unternehmen, dessen Kernaufgaben in der Kälte- und Klimatechnik sowie in der Herstellung von Wärmeübertragern liegen. Auf diesem Gebiet hat sich der Mittelständler weltweit einen Namen gemacht.

Ein wesentliches Bestandteil des Portfolios sind Verdampfer - entweder in Form von hocheffizienten Baureihen mit versetzter Rohrteilung oder Baureihen mit einer fluchtenden Rohrteilung und großer Fläche. Thermofin bietet Verdampferbaureihen mit Ammoniak, HFKW sowie mit Kohlendioxid.

Die von Thermofin angebotenen Luftkühler werden in der Gewerbe- und Industriekühlung eingesetzt. Anwender haben die Möglichkeit, als Kühlmedien Wasser oder Wasser-Glykolgemische zu verwenden.

Darüber hinaus liefert das Unternehmen Verflüssiger, die von 0,5 bis 2.000 Kilowatt Leistung erhältlich sind. Im Angebot sind Modelle mit vorverdrahteten Regelungen der Ventilatoren, beschichteten Lamellen oder geänderten Fußhöhen. Sämtliche Verflüssiger können in unterschiedlichen Geräuschklassen geliefert werden und sind für die Außenaufstellung geeignet. Auch sind als Kältemittel Ammoniak, HFKW und Kohlendioxid möglich.

Neben Rückkühlern mit einem Leistungsspektrum von zwei bis 2.000 Kilowatt Rückkühlerleistung bietet das Unternehmen Wärmeübertragerblöcke. In der Produktpalette enthalten sind nicht nur Standardbaureihen, sondern auch kundenspezifische Sonderausführungen. Erhältlich sind Luftwärmeübertrager in zahlreichen Materialkombinationen mit verschiedenen Rohrteilungen sowie bis zu einer Lamellenstärke von 0,4 Millimeter Stärke.

Neben einem umfassenden Produktportfolio bietet das Unternehmen zahlreiche Service-Leistungen. Zusätzlich zu einem Rund-um-die-Uhr-Service unterstützt Thermofin seine Kunden bei Fragen zum Produkt und technischen Problemen, zu auftragsbezogenen Dokumentationsunterlagen sowie zu Installation, Inbetriebnahme und Wartung.

Die Geburtsstunde des Unternehmens schlug im Jahr 2002, als es Bernd Löffler in Heinsdorfergrund ins Leben rief. Schon ein Jahr später fiel der Startschuss für die Produktion von lamellierten Wärmeübertragern. Seit dem Jahr 2007 ist die Firma des Weiteren in der Turbinen- und Motorenkühlung tätig. Erste Projekte dieses damals neuen Geschäftsfelds konnte Thermofin in Indien, Saudi Arabien und den Niederlanden umsetzen.

Da die Auftragslage sukzessive zugenommen hatte und das Angebot um die Großindustrie- und Kraftwerkskühlung stetig erweitert worden war, entschloss man sich im Jahr 2010, den Produktionsstandort in Heinsdorfergrund auszubauen. So kam es zum Bau einer zweiten Fertigungshalle. Zudem machte sich das Unternehmen auf internationaler Ebene einen Namen und eröffnete weltweit zahlreiche Vertriebsbüros.

Ansässig ist Thermofin im sächsischen Heinsdorfergrund. Die Gemeinde befindet sich im Vogtlandkreis. Darüber hinaus verfügt der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik über Vertriebsbüros in Österreich, im Nahen und Mittleren Osten, auf den Philippinen, in Brasilien, Argentinien und Indien. Außerdem agiert das Unternehmen von Großbritannien, Frankreich, Russland und der Ukraine aus. Auch hier sind Vertriebsbüros angesiedelt. (tl)

Chronik

2002 Gegründet von Bernd Löffler

Adresse

thermofin GmbH

Am Windrad 1
08468 Heinsdorfergrund

Telefon: 03765-3800-0
Fax: 03765-3800-38
Web: www.thermofin.de

Bernd Löffler ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 300 in Deutschland
Umsatz: 43 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 2002

Handelsregister:
Amtsgericht Chemnitz HRB 20024

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE223360359
Kreis: Vogtlandkreis
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Bernd Löffler (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
thermofin GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro