Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

VDF Federn Komponentenhersteller aus Hagen

Privat

Eigentümer

1908

Gründung

94

Mitarbeiter

VDF Federn ist ein Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Federungskomponenten herzustellen. Die Unternehmensgruppe setzt sich aus den Firmen Renzing Federntechnik, VDF Vogtland Federntechnik sowie aus Vogtland Autosport zusammen.

VDF Vogtland Federntechnik versteht sich als Produzent und Dienstleistungsunternehmen auf dem Gebiet der Federungstechnik. Das mittelständische Familienunternehmen ist Komplettanbieter. Renzing Federntechnik ist dagegen einer der führenden Hersteller für belastete Türschließerfedern und Partner der Automobilzulieferindustrie für Bauteile bei Bremssystemen im Pkw- und Nutzfahrzeugbau.

Vogtland Autosport hat sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb sportlicher Produkte aus dem Bereich Fahrwerkstechnik spezialisiert. Beispielhaft hierfür sind Tieferlegungsfedern, Sportfahrwerke und Gewindefahrwerke.

Das Produktportfolio umfasst Druckfedern, Achsfedern, Zugfedern, Schenkelfedern und Drahtbiegeteile aus Stanz- und Biegeteilen. Im Sortiment sind darüber hinaus verschiedene Materialqualitäten, Federformen, Federgeometrien, Beanspruchungsniveaus und Oberflächen.

Anwendung finden die von VDF Federn hergestellten Federn in den Bereichen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Landmaschinentechnik sowie in der Bau- und Beschlagindustrie. Nicht zuletzt setzt die Haushaltswarenindustrie auf die Produkte von VDF Federn.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1908, als Schlossermeister Bernhard Vogtland in einer Garage in Hohenlimburg einen kleinen Betrieb ins Leben rief. Der Gründer begann damit, Federn für die Spielwarenindustrie sowie für Reit- und Fahrgeschirre zu fertigen.

15 Jahre später wurde der Gesellschafterkreis erweitert und die Firma Vereinigte Draht- und Federnwerke Vogtland und Riepelmeier gegründet. Zu den wichtigsten Kunden gehörten fortan Unternehmen aus dem Maschinenbau. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges waren insbesondere die Landmaschinenindustrie und der Bergbau die wesentlichen Abnehmer für Vogtland Spezialfedern.

1958 erreichte man eine Kapazität von einer Million Federn pro Tag. Schon in jenem Jahr verarbeitet das Unternehmen Speziallegierungen wie Chrom-Vanadium-Stahl. Kennzeichnend für das Jahr 1989 war die Umwandlung in das Unternehmen VDF Vogtland. Fünf Jahre später expandierte die Firma und gründete in Tschechien die Tochtergesellschaft Vogtland Agropruziny, in die fortan die komplette Federzinken-Produktion für den Landwirtschaftsnachrüstmarkt verlagert wurde.

1995 übernahm man die kleine Wuppertaler Federnfabrik Engelbrecht und Roos. Wenige Jahre später kam es darüber hinaus zur Übernahme der Federnfabrik Paul Schmiedeknecht Federn. Mit der Gründung der Vogtland North America eröffnete Vogtland ein Vertriebs- und Logistikbüro in den USA. Zudem stieg man in den Motorsportmarkt ein.

Nach der Übernahme des Federnwerkes Renzing im Jahr 2005 entschloss sich die Firmengruppe vier Jahre danach einen neuen Produktionsstandort in Hockenheim zu eröffnen. In dem Werk setzt die Firma ihren Schwerpunkt auf die Produktion von Schenkelfedern, Biegeteilen und Federringen.

Der Spezialist für technische Federn aus Draht und Band sowie für entsprechende Baugruppen und Komponenten ist im nordrhein-westfälischen Hagen-Hohenlimburg zu Hause. Hagen befindet sich im südöstlichen Teil des Ruhrgebiets. (tl)

Chronik

Adresse

VDF VOGTLAND Federntechnik GmbH

Alemannenweg 25-27
58119 Hagen

Telefon: 02334-801-0
Fax: 02334-801-17
Web: www.vdf-federn.de

Paul-Bernd Vogtland (51)
Martin Vogtland (48)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 94 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1908

Handelsregister:
Amtsgericht Hagen HRB 2390

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 511.291 Euro
Rechtsform:
UIN: DE813583669
Kreis: Hagen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Vogtland Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
VDF VOGTLAND Federntechnik GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro